Stand: 30.06.2022 16:26 Uhr

NDR Bigband: Neumeiers "Liliom" in der Hamburger Staatsoper

John Neumeiers Ballettlegende "Liliom" schildert eine tragische Liebe aus dem Schaustellermilieu. Mit dabei: die NDR Bigband und das Philharmonische Staatsorchester als Teil der Inszenierung in der Staatsoper Hamburg.

Der Choreograf ließ sich von dem gleichnamigen Theaterklassiker von Ferenc Molnár anregen, der bereits das populäre Musical Carousel inspiriert hatte.

Bitte tagesaktuelle Corona-Regelungen beachten!

Das Konzert findet nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln für Hamburg statt.

Do, 30.06.2022 | 19.30 Uhr                                                          
Staatsoper Hamburg, (Große Theaterstraße 25)

"Liliom" - Ballettlegende von John Neumeier in sieben Bildern und einem Prolog
frei nach Ferenc Molnár

Michel Legrand Musik
John Neumeier Choreografie
Ferdinand Wögerbauer Kostüme und Licht

Philharmonisches Staatsorchester
NDR Bigband

Hinweis: Diese Konzerte werden nach den am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln für Hamburg durchgeführt.

In meinen Kalender eintragen

Komposition von Michel Legrand

Die zugehörige Ballettmusik entstand als Auftragswerk des Filmkomponisten Michel Legrand, der Klassik und Jazz zu einem poetischen Klangteppich verwob.

Wie bei der Uraufführung wird die Partitur auch bei der Wiederaufnahme 2022 gemeinsam vom Philharmonischen Staatsorchester und der NDR Bigband live interpretiert.

Ein poetisches Liebesdrama

John Neumeiers choreografische Interpretation, die er im Schaustellermilieu in den Vereinigten Staaten der 1930er-Jahre ansiedelt, fügt der hundertjährigen Inszenierungsgeschichte des Stoffs ein neues Kapitel hinzu.

"Tanz ist für mich immer eine Kunstform gewesen, die die Beziehungen zwischen den Menschen zeigt, ihre Begegnungen, ihre Gegensätze und die daraus entstehenden Spannungen", so John Neumeier. "Liliom braucht unbedingt eine magische Ebene. Ballett als Kunstform arbeitet mit vollkommen anderen Mitteln als etwa ein Schauspiel oder Musical."

Die tragische Geschichte des Rummelplatzhelden Liliom, der die Wucht seiner Gefühle nicht fassen kann, gehört zu den großen Erzählungen der Weltliteratur. Die Liebe spielt darin eine zentrale Rolle, auch für John Neumeier: "Julie weiß, dass man lieber unglücklich ist mit einem geliebten Menschen als glücklich ohne ihn."

Klassik meets Jazz

"Die Ergänzung von Musik und Tanz ist einfach phantastisch", so Fiete Felsch von der NDR Bigband. Auch den Kontrast zwischen dem wunderbaren Orchestersound und der starken Bigband-Farbe findet der Erste Altsaxofonist sehr gelungen. "'Liliom' gehört zu den Scores, in denen die Crossover-Idee zwischen Klassik und Jazz super funktioniert." Mehr zu "Liliom" und dem Interview mit Fiete Felsch im Journal der Hamburgischen Staatsoper.

Weitere Informationen
Cover des "journal" Das Magazin der Hamburgischen Staatsoper 21/22 © Staatsoper Hamburg Foto: -

Journal der Hamburgischen Staatsoper

Mehr zur Wiederaufnahme der Ballettlegende von John Neumeier und weiteren Highlights erfahren Sie im Journal der Hamburgischen Staatsoper. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Jazz

Tanz

Orchester und Vokalensemble