Stand: 23.05.2019 16:42 Uhr

Anneke Kim Sarnau - herzlich und preisgekrönt

Bild vergrößern
Das erfolgreiche TV-Duo: Kommissar Alexander Bukow (Charly Hübner) und Kommissarin Katrin König (Anneke Kim Sarnau).

Im Rostocker "Polizeiruf 110" ermittelt Anneke Kim Sarnau seit neun Jahren an der Seite von Charly Hübner als LKA-Kommissarin Katrin König, dafür erhält das Kripo-Duo im September sogar den diesjährigen "Roland"-Filmpreis. "Wir passen zusammen wie Arsch auf’m Eimer - wenn man das im Radio so sagen darf", sagt die erfolgreiche Schauspielerin lachend. Mit entwaffnender Herzlichkeit spricht Anneke Kim Sarnau in der NDR Plus Sendung "Klönschnack" mit NDR Redakteur Roger Lindhorst von ihrer Arbeit vor der Kamera und dem Leben dahinter.

Sie vermisst den Charme des Landlebens

Geboren und aufgewachsen ist sie auf dem Lande nördlich von Hamburg. Liebevoll erzählt sie von ihrer Kindheit in Klein Offenseth-Sparrieshoop. "Es ist sehr viel zugebaut worden in den letzten Jahren. Trotzdem hat es einen irren Charme. Ich liebe es, wenn ich dort bin und den Geruch und den Sternenhimmel genieße. Dann frage ich mich immer, warum ich nicht hier bin, sondern in der Stadt." Berlin ist die neue Heimat der Schauspielerin. Dort lebt sie mit ihrem Lebensgefährten - oder wie sie sagt "Lebensgefährdeten" - und den beiden Kindern.

Bild vergrößern
Ein Foto von Anneke Kim Sarnau aus 2017, damals hielt die Schauspielerin auf der Radiopreis-Gala die Laudatio für die "beste Sendung".

Nach dem Abitur absolvierte Anneke Kim Sarnau eine Schauspielausbildung in Stuttgart und wurde von dem großen Theaterregisseur Claus Peymann direkt aus der Hochschule ans renommierte Wiener Burgtheater geholt. Ein etwas zu großer Schritt für sie. "Ich war zu jung und zu naiv. Ich hätte mehr spielen und mehr Erfahrungen sammeln müssen. Deshalb war das ein bisschen enttäuschend." Ihrer Karriere hat es nicht geschadet. 2001 feierte sie ihren Durchbruch als Filmschauspielerin an der Seite der kürzlich verstorbenen Hannelore Elsner. "Ich werde sofort traurig, wenn Sie darüber sprechen", sagt Anneke Kim Sarnau. "Es war viel zu früh. Sie hätte den Laden noch ein bisschen aufmischen müssen mit ihrer ganz eigenen Art. Wir hatten ein lustiges Verhältnis. Das war abgefahren."

Hans Söhnker war ihr Urgroßonkel

Gleich zu Beginn der Film-Karriere wurde sie mit Preisen überhäuft, und heute gehört sie zu den gefragtesten und beliebtesten deutschen Schauspielerinnen. Das Talent kommt nicht von ungefähr: Schauspiel-Legende Hans Söhnker war ihr Urgroßonkel. Der hatte im Zweiten Weltkrieg unter Einsatz seines Lebens zahlreichen Juden das Leben gerettet. Vor einigen Monaten wurde er dafür posthum in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem als "Gerechter unter den Völkern" geehrt. Anneke Kim Sarnau nahm die Ehrung im Namen der Familie entgegen. "Ich kann das kaum beschreiben, mir kamen einfach irre die Tränen", erinnert sich Anneke Kim Sarnau an diesen besonderen Moment in ihrem Leben.

Das ganze Interview ist bei NDR Plus in der Sendung "Klönschnack" zu hören: Montag (10. Juni, 18 Uhr), Freitag (14. Juni, 14 Uhr) und Sonntag (16. Juni, 12 Uhr).

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | 16.06.2019 | 12:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrplus/Anneke-Kim-Sarnau-zu-Gast-bei-NDR-Plus,sarnau118.html