Sonntagsstudio

Der Norden liest: Nora Bossong

Sonntag, 12. Januar 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Große Politik und wie wir alle darin verwickelt sind: das zeigt Nora Bossong - geboren 1982 in Bremen, bekannt geworden als engagierte Erzählerin, Lyrikerin und Reporterin - in ihrem neuen Roman "Schutzzone". Eine junge Frau arbeitet für die Vereinten Nationen, vermittelt und schlichtet zwischen verfeindeten Politikern - und muss erleben, dass auch bester Wille nicht davor schützt, schuldig zu werden.

Die Verantwortung des Einzelnen

Was bedeutet Verantwortung - politisch und privat? Was ist die viel beschworene "internationale Gemeinschaft" heute noch, und welche Rolle spielt darin der Einzelne? Und wann tut "Hilfe" Not, wann aber verschlimmert sie auch alles? Nora Bossong stellt wieder einmal bohrende Fragen.

Moderation: Joachim Dicks.

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 30. Oktober 2019 im Literaturhaus in Hannover.

Weitere Informationen
Cover des Buches "Schutzzonze" von Nora Bossong © Suhrkamp Verlag

"Schutzzone": Einblicke in die Welt der UNO

Mit "Schutzzone" hat Nora Bossong einen sprachlich ausgefeilten Roman über die UNO und ihre Repräsentanten geschrieben. mehr

NDR Kultur Livestream

Belcanto

12:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste