Sonntagsstudio

Siri Hustvedt stellt ihren neuen Roman "Damals" vor

Sonntag, 21. April 2019, 20:00 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
Die amerikanische Schriftstellerin Siri Hustvedt hatte ihren internationalen Durchbruch mit dem Roman "Was ich liebte".

Die Lauscherin an der Wand ist vor Freude außer Rand und Band. Sie ist gerade nach New York gezogen, diese junge Frau namens "S.H.", und alles findet sie ganz wahnsinnig spannend und toll und aufregend, vor allem die sonderbaren Monologe ihrer Nachbarin Lucy in der Wohnung nebenan. Die Wände sind dünn, leider zu dünn - denn irgendwann sind die Worte nicht mehr spannend, sondern schrecklich, und S.H. wünscht sich, sie nie gehört zu haben, diese Worte, die von Missbrauch handeln und von Mord und auch vom Tod eines Kindes. Weghören unmöglich.
Was geschah davor, was danach? Sacht und subtil blättert Siri Hustvedt, die international berühmte Bestseller-Autorin, das Geheimnis auf.

Moderation: Jan Ehlert

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 8. April 2019 im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg.

Weitere Informationen

Siri Hustvedt stellt Roman in Hamburg vor

Mit "Damals" hat Siri Hustvedt einen autobiografisch wirkenden Roman veröffentlicht. "Alles nur Fiktion!", erklärte sie dazu am Montag im Hamburger Schauspielhaus. mehr

Einem Mysterium auf der Spur

Einiges in Siri Hustvedts neuem Roman ist autobiografisch: Eine junge Frau kommt in den späten 70er-Jahren nach New York, um zu schreiben, und erlebt überraschende Abenteuer. mehr