Sonntagsstudio

Der Kritiker. Zum 100. Geburtstag von Marcel Reich-Ranicki

Sonntag, 31. Mai 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Marcel Reich-Ranicki © NDR/Uwe Ernst

Sonntagsstudio: Der Kritiker. Zum 100. Geburtstag von Marcel Reich-Ranicki

NDR Kultur - Sonntagsstudio -

Gefürchtet wurde er und geachtet, geliebt und gehasst: Marcel Reich-Ranicki, der wohl einflussreichste Literaturkritiker seiner Zeit. Vor 100 Jahren wurde er geboren.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Gefürchtet wurde er und geachtet, geliebt und gehasst: Marcel Reich-Ranicki, der wohl einflussreichste Literaturkritiker seiner Zeit. Vor genau 100 Jahren, am 2. Juni 1920, wurde er in Włocławek an der Weichsel geboren. Anders als seine Eltern überlebte er den deutschen Vernichtungskrieg; später hat er, am eindrucksvollsten in seinem Erinnerungsbuch "Mein Leben", immer wieder die Literatur als seine Rettung bezeichnet.

Bild vergrößern
Der streitlustige Blick eines Kritikers: Marcel Reich-Ranicki.

Mit kostbaren Tondokumenten aus vielen Jahrzehnten erinnern wir an diesen bedeutenden Mann und sein Werk. Wir hören den öffentlichen Vortrag seiner Rezension des Romans "Der Butt", dessen Autor Günter Grass hinterher die Scheidung vom Kritiker verlangte. Wir erleben Reich-Ranicki als impulsiven Gastgeber des "Literarischen Kaffeehauses", dieser legendären NDR-Radioreihe aus den sechziger Jahren. Wir hören ihn im ausführlichen Gespräch über seine jungen Jahre. Wir unterhalten uns mit dem Germanisten Peter von Matt und dem Journalistikprofessor Gunter Reus über Leistungen und Fehlschläge des Kritikers.

Und am Ende sehen wir – nicht betroffen, sondern vergnügt und inspiriert – den Vorhang zu und alle Fragen offen…

Eine Sendung von Alexander Solloch.

Weitere Informationen

Marcel Reich-Ranicki: Ein Mann der Worte

Vor 100 Jahren wurde der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki in Polen geboren. Welches Vermächtnis hat der 2013 verstorbene Reich-Ranicki der Literaturkritik hinterlassen? mehr