Sonntagsstudio

Der Norden liest: Lukas Bärfuss

Sonntag, 15. März 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Schriftsteller Lukas Bärfuss 2017 © telam/dpa Foto: PAULA RIBAS
Der Schriftsteller Lukas Bärfuss

Bei aller Freude wollte Lukas Bärfuss doch auch ein bisschen schimpfen, als er im vergangenen Jahr mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt wurde: Immerhin, so der Schweizer Schriftsteller, habe noch keines seiner Bücher seinen eigenen Ansprüchen genügt. Immer sei ihm etwas dazwischengekommen, immer habe ihm etwas gefehlt (Zeit, Geld, Ruhe). Und dafür der Büchner-Preis? Was, wenn ihm mal wirklich etwas gelingen sollte, fragte Bärfuss: "Welcher Preis bleibt dann noch für mich übrig?".

So werden wir Zeugen seines preiswürdigen Unvermögens: Bärfuss stellt mit "Malinois" seinen ersten Erzählband vor. Es sind Geschichten von Liebe, Begehren und Obsession - und davon, mit welch gnadenloser Willkür das Schicksal oft ins menschliche Leben eingreift.  

Moderation: Ulrich Kühn

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 6. Februar im Literaturhaus in Hannover.

 

NDR Kultur Livestream

Klassisch unterwegs

14:00 - 18:00 Uhr
Live hörenTitelliste