Sonntagsstudio

Daniel Kehlmann stellt seinen neuen Roman "Tyll" vor

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
"Trump hat mir beim Schreiben geholfen", erklärt Daniel Kehlmann. NDR Kultur-Literaturredakteur Alexander Solloch wundert sich.

"Der Krieg war bisher nicht zu uns gekommen." So beginnt Daniel Kehlmanns neuer Roman, mit der leisen Andeutung von Furcht und Hoffnung – aber: Der Krieg wird noch kommen, mit aller Gewalt. Kehlmann, einer der wirkmächtigsten deutschsprachigen Schriftsteller unserer Zeit, nennt sein opulentes Erzählwerk schlicht "Tyll", denn im Mittelpunkt steht Tyll Ulenspiegel, der Vagant, Schausteller und Provokateur, der im Dreißigjährigen Krieg durch die Lande zieht und dabei die sonderbarsten Menschen trifft, Menschen, die vom Krieg gehörig durchgeschüttelt werden.

Moderation: Alexander Solloch

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 06.02.2018 im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover

Weitere Informationen

Daniel Kehlmann liest in Hannover aus "Tyll"

In seinem Roman "Tyll" hat Daniel Kehlmann den Eulenspiegel-Stoff und den Dreißigjährigen Krieg vearbeitet. Für eine Lesung kam er nun in den Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover. mehr

Klassik à la carte: Studiogast Daniel Kehlmann

20.10.2017 13:00 Uhr

Physik - Magie - Biografik: Drei wiederkehrende Themen im Schaffen des Autors Daniel Kehlmann. In seinem aktuellen Buch erfindet er eine legendäre Figur neu. mehr