Podium der Jungen

Konzert junger Künstler

Donnerstag, 08. November 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Die Pianistin Ah Ruem Ahn © Fabian Stuertz Foto: Fabian Stuertz

qunst.quintett & Ah Ruem Ahn

NDR Kultur - NDR Podium der Jungen -

Das qunst.quintett und die südkoreanische Pianistin Ah Ruem Ahn begeistern mit Bläsermusik von Beethoven bis Poulenc. Anschließend: eine neue CD von Adrián Díaz Martínez.

5 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bereits seit ihrer Schulzeit spielen die Mitglieder des "qunst.quintett" zusammen. Kurz nach der Ensemblegründung gewann das Quintett 2011 beim Wettbewerb "Jugend musiziert" einen 1. Preis auf Bundesebene. Mittlerweile sind die Mitglieder über ganz Deutschland verteilt, studieren an Musikhochschulen und spielen bereits als Aushilfen oder Akademisten in professionellen Orchestern.
Im Frühjahr 2016 gewann das qunst.quintett beim Deutschen Musikwettbewerb ein Stipendium und wurde in die 61. Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler" aufgenommen. Ein Jahr später folgte der 3. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Osaka.

Bild vergrößern
Die Mitglieder des qunst.quintetts lernten sich noch zu Schulzeiten kennen.

Die in Südkorea geborene Pianistin Ah Ruem Ahn studierte an den Musikhochschulen in Hannover sowie Detmold und ist Gewinnerin des Internationalen Edvard Grieg Klavierwettbewerb in Norwegen 2016. Bereits vier Jahre zuvor wurde sie mit dem 2. Preis des Internationalen Paloma O'Shea Klavierwettbewerb in Spanien 2012 (bei Nichtvergabe des 1. Preises) ausgezeichnet. 2013 gab sie ihr Debüt in der Carnegie Hall in New York.

Am 7. Juni gaben das "qunst.quintett & Ah Ruem Ahn" ein gefeiertes Konzert im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover.

Ausführende

qunst.quintett:
Alexander Koval, Flöte
Julia Obergfell, Oboe
Martin Fuchs, Klarinette
Raphael Manno, Horn
Johannes Hund, Fagott
Ah Ruem Ahn, Klavier

Werke von Ludwig van Beethoven, Francis Poulenc und Hans Huber
Aufzeichnung vom 7.6.2018 im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover

Junger NDR Hornist Adrián Díaz Martínez mit neuer CD

Seit 2014 ist der junge Spanier Adrián Díaz Martínez Hornist im NDR Elbphilharmonie Orchester. Jetzt präsentiert er seine Debüt-CD "Avantgarde" mit Originalwerken für Horn und Klavier von York Bowen, Francis Poulenc, Jan Koetsier, Hermann Neuling und Jane Vignery, die bisher nur selten eingespielt wurden. Dabei zeigt der junge Musiker, wie umfangreich die Ausdrucksmöglichkeiten des Horns sein können.

Bild vergrößern
Adrián Díaz Martínez veröffentlichte vor kurzem seine Debüt-CD "Avantgarde".

Adrián Díaz Martínez wurde in Madrid geboren und wuchs in dem kleinen Dorf El Escorial auf. Er studierte bei Marie-Luise Neunecker an der Hanns Eisler Musikhochschule in Berlin. Im vergangenen Jahr gewann er den 2. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Bläserwettbewerb Cittá die Porcia in Italien.

Eine Sendung von Stephan Sturm