NDR Kultur Neo

Die Musikwelt des Harry Partch und der Komponist Phillip Sollmann

Donnerstag, 28. Mai 2020, 22:35 bis 00:00 Uhr

Bild vergrößern
Schuf sein eigenes Musikuniversum: Der Komponist Harry Partch (1901-1974).

In der Sonderpädagogik nennt man sie "Systemsprenger“. Menschen, die alles in Frage stellen, Gegebenes nicht akzeptieren und gegen das Alte und Erprobte rebellieren. In der Kunst adelt man diese Charaktere entweder als Genies oder hält sie schlicht für verrückte Außenseiter. Komponisten wie Pierre Boulez oder Arnold Schönberg haben die Musikkultur, die es vor Ihnen gab, kraftvoll in den Mülleimer gekehrt, sie wurden berühmt dafür. Der US-Amerikaner Harry Partch kritisierte den europäischen Einfluss auf die amerikanische Musikkultur wohl etwas zu früh und zu radikal, er geriet in die Ecke der wunderlichen Sonderlinge. Heute ist er zwar nicht ganz vergessen, aber gehörte nie zum Spektrum der Hochkultur.

Die große Wirtschaftskrise der 30er Jahre und die Zeit des zweiten Weltkriegs lebte er als „Hobo“, also Landstreicher und gesellschaftlicher Outsider. Als blinder Passagier zog er auf den endlosen Bahnlinien durch die Vereinigten Staaten, freundete sich an mit Gestalten, die sich so wenig wie er an die Verhältnisse anpassen wollten. Über zehn Jahre komponierte er keinen Takt Musik, um kurz danach alles Gewesene in Frage zu stellen.

Die Nachbauten der Harry Partch-Instrumente bei der Ruhrtrienale.

Das System der „temperierten Stimmung“, man kennt es seit Johann Sebastian Bachs Zeiten, lehnte er ab. Genauso wie die Ausgrenzung sämtlicher Musikkulturen, die nicht zum europäischen Kanon der Hochkultur gehören.

Bis zu seinem Tod 1974 entwickelte Partch einen amerikanischen Gegenentwurf zur europäischen Kunstmusik. Wild, komplex, magisch, schamanisch und fantasievoll.

Bringt kunstvolle elektronische Musik in die Clubs der Welt: Phillip Sollmann

Der Berliner Techno-Produzent und Berghain-Resident-DJ Phillip Sollmann ­– als DJ heißt er Efdemin – hat die Musik und Instrumentenwelt von Harry Partch schon vor über 20 Jahren entdeckt. Als das Kölner Ensemble Musikfabrik die sonderbaren Instrumente des Harry Partch nachbauen ließ, nutzte er die Gelegenheit: Phillip Sollmann schrieb 2017 ein Ensemblestück für Partch-Instrumente. Musik zwischen artifizieller Clubmusik und neuer Klassik. Jetzt ist das Stück auf Vinyl, CD und als Download beim Label Ostgut erschienen. Eine wirklich besonderee Musikerfahrung von der uns Phillip Sollmann heute ausführlich erzählt.

Mit Mischa Kreiskott

NDR Kultur Neo

Klassik trifft Neo Classical, Weltmusik, Pop, Jazz oder Electronica. Bei NDR Kultur Neo begleiten wir Sie montags bis freitags von 22.35 Uhr bis Mitternacht mit einem grenzenlosen Musikmix durch die letzten Stunden des Tages. Vielfältig, handverlesen und kunstvoll collagiert. mehr