Stand: 11.06.2020 18:40 Uhr

Rezo? Hier geht's nicht um Rezo

von Ulrich Kühn

Für Youtuber Rezo könnte Rezo der Weltnabel sein? Spekulation, keine Tatsachenbehauptung. Wir kennen den Weltnabel faktisch nicht. Darum denkt Ulrich Kühn in seiner Kolumne über anderes nach.

Ulrich Kühn © NDR Foto: Christian Spielmann
Ulrich Kühn ist Leiter der Literaturredaktion bei NDR Kultur.

"Mit Mode kennt er sich nicht so aus." In einem Anflug von Wahn hatte ich dem Kollegen D. versprochen, mit diesem Satz anzufangen. Da kannte ich noch nicht den Satz, der mir in die Quere kam: "Klimaanlage geht am 1. Juli vor Gericht." Wo steht jetzt so was? In einer Zeitung, die ich als verlässlich kenne. Man muss das betonen, seit der Youtuber Rezo "der Presse" die Leviten las. Seine vielgelobte Kritik hat er bescheiden anhand von Artikeln belegt, die ihn selbst zum Thema haben.

Wer wissen will, was die Kritisierten daran fragwürdig finden, wird in einem Video der "FAZ" aufgeklärt. Das aber nur nebenbei, weil dies eine Kolumne ist, ein freier Meinungstext. Würde ich über Rezo schreiben: "Mit Mode kennt er sich nicht so aus", so wäre dies nur eine Meinung. Fakt ist: Rezo trägt Blau auf dem Kopf. Meinungen können auf Fakten gründen.

Hirnvertrauen adieu

Das führt mich zurück zur Zeitungs-Überschrift: "Klimaanlage geht vor Gericht." Man hält das für möglich, oder? In einer Welt, die YouTube-Blue für die Farbe der Aufklärung hält, ist alles möglich. Und wäre ich eine Klimaanlage, ich würde den Weg zum Gericht nicht scheuen. "Wer bin ich?", würde ich rufen, "eine Missetäterin? Der Segen der Menschheit?"

Die Klimaanlage steckt ja in der Identitätskrise. Man beschuldigt sie, Virusschleuder zu sein, zugleich rühmt man sie als Virus-Vernichterin. "Die Luft im Flugzeug ist bei der Landung sauberer als nach dem Schließen der Türen beim Start“, wird Airbus-Chefingenieur Jean-Brice Dumont zitiert. Dass sein Name an Pierre Brice erinnert und ans deutsche Wort "Brise", flößt Vertrauen ein. Schon fühlte ich warme Ströme durch den Körper rinnen, als mir beim erneuten Blick in die Zeitung kalt wurde. In Wahrheit stand da nämlich: "Klimaklage geht am 1. Juli vor Gericht." Ich hatte mich verlesen! Hirnvertrauen adieu.

Ist Sprache eine Modesache?

 So schön hatte ich mich in die Klimaanlage eingefühlt, Empathie ist ja Mode. Doch mit der Klimaklage gelang mir es nicht. Was soll das auch sein, eine "Klimaklage"? Und wie soll eine Klage vor Gericht gehen? Als Wehgesang auf zwei Beinen, der in all seiner Melancholie zum Amtsgericht trottet?

Verstehen Sie, was mir passiert ist? Ich wollte einen harmlosen Satz schreiben: "Mit Mode kennt er sich nicht so aus." Dann schlug ich die Zeitung auf, las "Klimaanlage", musste einsehen, dass da in Wahrheit "Klimaklage“ stand: Und plötzlich dachte ich nicht über Mode nach, sondern über Sprache. Nun frage ich Sie: Hängt beides zusammen? Ist Sprache eine Modesache?

Sprache ist frei wie die Entwicklung sie schuf

Wir sind vor Gericht, ich riskiere ein Geständnis: Ich liebe unsere Sprache. Ich lasse mich von ihr so gern an die Hand nehmen, sie verführt mich, wohin sie will. In raren Momenten war mir schon, als liebte sie mich zurück. Es war, wie oft in Liebesdingen, eine Illusion. Doch es sind Illusionen, die das Leben lebenswert machen. Drum passt mir die Vorstellung nicht, dass meine Angebetete von Modefuzzis zugerichtet wird.

Sprache gehört nicht geschminkt und verkleidet, sie ist frei wie die Entwicklung sie schuf, im Kontakt mit uns Menschen. Hängt ihr Mäntelchen um, prägt ihr Sternchen auf: Sie wird sich ein bisschen schütteln, um wieder sie selbst zu sein. Nur quälen dürft ihr sie nicht: Wer Hand an sie legt, hinterlässt Spuren - der Respektlosigkeit und manchmal der Misshandlung.

Erinnern Sie sich an den ersten Satz: "Mit Mode kennt er sich nicht so aus"? Ich verstehe ihn jetzt: als Kompliment an den hoffnungslos in die Sprache verknallten Menschen. Als ich nachzudenken anfing, wusste ich das noch nicht. Ich brauchte erst den Blick in die Zeitung. Rezo, begreifst du das?

Ulrich Kühn © NDR Foto: Christian Spielmann

AUDIO: Rezo? Hier geht's nicht um Rezo (4 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NachGedacht | 12.06.2020 | 10:20 Uhr

NDR Kultur Livestream

NDR Kultur am Feiertag

14:00 - 17:35 Uhr
Live hörenTitelliste