Stand: 23.01.2020 17:51 Uhr

Die Flucht aus dem Palast

von Claudia Christophersen

Seit einer ganzen Weile beschäftigt der Rückzug von Prinz Harry und seiner Frau Meghan die Presse, nicht nur in Großbritannien. Klatsch und Tratsch oder ein genial inszeniertes Ablenkungsmanöver vom Brexit-Endspurt?

Claudia Christophersen © NDR Foto: Christian Spielmann
Claudia Christophersen hat nachgedacht.

Glücklich sieht er nicht aus, der gute Harry. Der Kopf gesenkt, unsicher, eingeschüchtert, irgendwie bedröppelt. Auf vielen Fotos, die in dieser Woche im Umlauf waren, ist der Herzog von Sussex in gedämpfter Gemütsverfassung abgebildet. War am Ende alles ein Fehler? Zu schnell vorgeprescht, zu wenig nachgedacht? Falsch beraten in der ganzen Sache? Rückzug von den königlich-hoheitlichen Pflichten? So launig leicht ist das Leben eben nicht.

Dafür - dankbarer Stoff im Hier und Jetzt, wo die Welt andernorts kriselt: Libyen, Iran. Feuer, Überschwemmungen, Hagel in Australien. Corona Virus in China. Auch in London stünde eigentlich anderes auf der Agenda: sechs Buchstaben, die lauten: Brexit. Der Countdown läuft: Am 31. Januar, heute in einer Woche, soll er kommen. Während das Land also in stiller, stummer Brexit-Erwartung ist, betreiben die Windsors Selbst-Beschau. Palastrevolte, Erdrutsch in der Königsgeschichte, Albtraum für die Queen. Oh ja, Elisabeth II., 93 Jahre ist sie alt, hat gerade viele Baustellen gleichzeitig zu managen. Da ist ein bisschen Krach in den eigenen vier Wänden, den dicken Palastmauern, womöglich ein geniales und willkommenes Ablenkungsmanöver?

Megxit statt Brexit. Man hört förmlich das Gebrüll, Gezeter, Geschrei: Beleidigungen, Demütigungen, den angeblichen Zickenkrieg: Kate und Meghan, die Queen mitten drin. Und jetzt: Schluss damit, Aus, Ende. Bruch mit allen Konventionen. Eine emanzipierte, moderne Frau wie Meghan Markle lässt sich nicht einschnüren in ein royales Zwangskorsett. Meghan ist eigenständig, eigenwillig, kann ihre Millionen selbst verdienen. Nicht in Großbritannien, sondern jenseits des Atlantiks, im naturschönen, wilden, zwanglosen Papparazzi-freien Kanada. Aber auch dort gibt es Fotoapparate, Kameras und Zeitungen. Vancouver Island ist kein Niemandsland für das Geschäft mit dem Klatsch.

Rückzug vom Rückzug - nicht um jeden Preis

Weitere Informationen
Stephanie Pieper, Ulrich Kühn, Claudia Christophersen und Alexander Solloch. © NDR Foto: Christian Spielmann

NachGedacht

Unsere Kolumnisten lassen die Woche mit ihren Kulturthemen Revue passieren und erzählen, was sie aufgeregt hat. Persönlich, kritisch und gern auch mit ein wenig Bösartigkeit gespickt. mehr

Alles nicht neu: Diana, Königin der Herzen, Mutter von Harry, hatte es vorgemacht: Öffentliche Interviews, öffentliche Geständnisse mit allem, was dazu gehört: Scheidung vom Thronfolger, amouröse Freuden. Letztes Kapitel: eine rasante, tödlich endende Fahrt durch einen Pariser Autotunnel.

Über 20 Jahre ist das her. Mit vehementer Kraft hat die Queen ihr Königshaus verteidigt, den Schutzwall versucht aufrecht zu erhalten gegen alles, was nicht passte, zu modern, zu progressiv und zu autark war. Vielfach vergeblich. Dass Charles Camilla heiratete, auch das passte ihr nicht als Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Erst William und Kate schienen die Monarchie wieder in ein für sie angemessenes, unaufgeregteres Fahrwasser zu bringen. Und jetzt? Erst Skandal Prinz Andrew, nun die selbstbezüglichen Störenfriede Harry und Meghan, denen Privatheit wichtiger scheint, als königliches Pflichtgefühl - das war zu viel.

Dabei hätten die wilden Königskinder doch eine Chance sein können: für frischen Wind, für Aufbruch, für Modernisierung im alten Gemäuer des Buckingham-Palastes. Vertan. Dieser Deal war mit der Queen nicht zu machen. Also bereut Harry vielleicht schon den waghalsigen Schritt? Immerhin hat die königliche Großmutter ein Rückkehrrecht eingeräumt. Der Rückzug vom Rückzug - nicht um jeden Preis, aber er ist möglich. Könnte beispielhaft werden für die weiteren Verhandlungen in Sachen Brexit.

Claudia Christophersen © NDR Foto: Christian Spielmann

AUDIO: Die Flucht aus dem Palast (4 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NachGedacht | 23.01.2020 | 10:20 Uhr

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag

06:00 - 08:30 Uhr
Live hörenTitelliste