Stand: 14.12.2017 07:28 Uhr

Klassik à la carte

In der Sendung "Klassik à la carte" sind Menschen zu Gast, die etwas zu sagen haben. Menschen, die Geschichten erzählen, die sich Gedanken machen über die Welt. Menschen, die Neues planen und die zurückblicken können auf Leistungen und Fehlschläge, auf Begegnungen und Abenteuer. Dreimal in der Woche - montags, mittwochs und freitags um 13 Uhr - ist ein Gast aus der weiten Welt der Kultur eingeladen: Musiker, Schriftsteller, Schauspieler, Bildende Künstler, Filme- und Theatermacher, Unternehmer und Wissenschaftler.

Neugierig, kritisch und überraschend

Die Gäste stellen sich eine Stunde lang den neugierigen, kritischen und überraschenden Fragen unserer Moderatoren. Und sie bekommen die Gelegenheit, ihre Gedanken auch einmal vertieft darzustellen, abseits von der Hektik des Alltags.

 

Westphalen und Grospitz bringen die Wildnis mit

25.02.2019 13:00 Uhr

Seit fast 25 Jahren reisen Jens Westphalen und Thoralf Grospitz für ihre Tier- und Naturfilme durch die Welt. Aktuell widmen sich die Hamburger Diplombiologen den Orang-Utans. mehr

Thomas Gsella nimmt Leute von heute aufs Korn

22.02.2019 13:00 Uhr

Bitterböse Zeitkritik in Reimform: Kaum jemand beherrscht derzeit in Deutschland diese Kunst so gut wie unser Gast, der Dichter Thomas Gsella. mehr

Simone Kermes: Liebeserklärung an Händel

20.02.2019 13:00 Uhr

Die Sopranistin Simone Kermes passt in keine Schublade. Ihre neue CD "Mio caro Händel" ist eine Verbeugung vor dem großen Barockkomponisten. mehr

Klassik à la carte mit Lea Singer

18.02.2019 13:00 Uhr

Vor sieben Jahren hat Lea Singer unveröffentlichte Briefe des Pianisten Vladimir Horowitz an einen Schüler und Geliebten aufgespürt und nun einen Roman geschrieben. mehr

Julian Prégardien fürchtet keine Grenzen

15.02.2019 13:00 Uhr

Julian Prégardien gilt als hervorragender Tenor. Sein Repertoire reicht vom Lied über das Oratorium bis zur Oper. In Berlin ist er nun in der "Zauberflöte" zu erleben. mehr