Klassik à la carte

Studiogast: Günter Kunert

Mittwoch, 06. März 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Der Schriftsteller Günter Kunert bei sich zuhause. © Claus Röck Foto: Claus Röck

Skeptiker und Warner: Günter Kunert wird 90

NDR Kultur - Klassik à la carte -

Seit siebzig Jahren ist er als Wortschöpfer und Sprachkünstler tätig. Am 6. März feiert der Lyriker Günter Kunert seinen 90. Geburtstag.

4,73 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Für die einen ist er "der spröde Einsame", für die anderen "die männliche Kassandra". Er selbst hält von solchen Schubladen nicht viel und sieht sich vor allem als heiteren Melancholiker, Skeptiker und Warner. Günter Kunert gehört zu den produktivsten Lyrikern und Schriftstellern unseres Landes. Der Umfang seines Werks ist schwer zu erfassen: Gedichte, Essays, Reisebücher, Romane, Erzählungen, Kinderbücher, Hörspiele und Filmdrehbücher, Glossen, Satiren, Notizen, Aphorismen und vieles mehr.

Bild vergrößern
Günter Kunert im Selbstporträt

Zudem betätigt sich Kunert auch noch als bildender Künstler. Sein bewegtes Leben begann 1929 in Berlin mit einer "staatlich verpfuschten Kindheit", wie er selbst sagt. Die Nationalsozialisten verwehrten dem "Halbjuden" im Sinne der Nürnberger Rassengesetze eine höhere Schulbildung. Kunert überstand das Dritte Reich nur knapp, entschied sich später für ein Leben in der DDR, verließ diese aber im Zuge der Ausbürgerung von Wolf Biermann gen Westen. Seit fast vierzig Jahren lebt er in dem kleinen Dorf Kaisborstel in Schleswig-Holstein und schreibt bis heute täglich an seinem "Big Book". Anlässlich seines runden Geburtstages besuchen wir Günter Kunert zuhause.

Das Gespräch führte Claus Röck

Weitere Informationen

Günter Kunert - 90 Jahre und kein bisschen leise

1950 veröffentlicht Günter Kunert den ersten Gedichtband. Fast 70 Jahre später ist der Schriftsteller noch immer aktiv und hat einen neuen Roman herausgebracht. Am 6. März wurde er 90. mehr