Klassik à la carte

Studiogast: Prof. Niklas Schmidt

Freitag, 20. September 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Prof. Niklas Schmidt © Niklas Schmidt

Niklas Schmidts Passion für Mendelssohn

NDR Kultur - Klassik à la carte -

Beim Internationalen Mendelssohn Festival spielt der Cellist Niklas Schmidt in der Elbphilharmonie - im Mittelpunkt steht Kammermusik des in Hamburg geborenen Komponisten

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Fast 20 Jahre hat der Cellist Niklas Schmidt mit dem Trio Fontenay gespielt, die Liebe zur Kammermusik sei, wie fast alles in seinem Leben, "so aus dem Bauch gewachsen." Er konzertierte in den großen Konzertsälen der Welt. Doch dann schied er aus dem Trio aus, legte das Cello für zehn Jahre zu Seite und begann, musikalische Veranstaltungen zu organisieren.

Bild vergrößern
Seit 1987 lehrt Prof. Schmidt Kammermusik und Violoncello an der Hochschule für Musik in Hamburg.

Dazu gehört auch das Internationale Mendelssohn Festival in Hamburg. In diesem Jahr sind dort wieder viele bekannte Künstler vertreten - wie die Saxofonistin Asya Fateyeva, das Auryn Quartett oder der Trompeter Matthias Höfs. Niklas Schmidt, der seit 1987 als Kammermusikprofessor an der Musikhochschule Hamburg lehrt, spielt unter anderem in der Elbpilharmonie. Über seine Liebe zu Mendelssohn und zur Kammermusik spricht er in Klassik à la carte. Das Festival findet vom 12. bis 22. September in der Elbphilharmonie, der Laeiszhalle und in St. Johannis Harvestehude statt.

Das Gespräch führte Margarete Zander