Klassik à la carte

Studiogast: Milena Moser

Freitag, 22. November 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Die Schrifstellerin Milena Moser © Victor-Mario Zaballa

Milena Moser über Totenkultur in Mexiko

NDR Kultur - Klassik à la carte -

In Mexiko, erzählt Milena Moser, feiert man den Tag der Toten, als ob die Verstorbenen zu Gast sind, mit einem Fest. Sie beschreibt den farbenfrohen Umgang mit dem Tod.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Sie zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Schweiz mit etlichen Büchern auf den Bestsellerlisten seit den 90er-Jahren. Milena Moser wurde 1963 in Zürich geboren, emigrierte 2015 in die USA und lebt seit einigen Jahren in San Francisco. Dort verliebte sie sich in Victor-Mario Zaballa, einen indigenen Mexikaner vom Stamm der Nahua.

Bild vergrößern
Milena Moser hat die traditionelle Totenkultur in Mexiko erforscht.

Er zeigte ihr die traditionelle Totenkultur in Mexiko, wo der sogenannte Día de los Muertos als rauschendes Familienfest gefeiert wird mit Geschenken und üppigen kulinarischen Genüssen. Man freut sich, dass die Verstorbenen zu Gast sind. Bei Klassik à la carte beschreibt Milena Moser, wie sie versucht hat, von diesem anderen Umgang mit dem Tod zu lernen und ein neues Verhältnis zum Leben und zum Sterben zu entwickeln. In ihrem Buch "Das schöne Leben der Toten" erzählt sie von der mexikanischen Kultur, die den Tod nicht tabuisiert.

Das Gespräch führte Martina Kothe

Infos zum Buch

Titel: "Das schöne Leben der Toten"
Verlag: Kein & Aber
ISBN: 978-3-0369-5818-7
Seiten: 176