Klassik à la carte

Gast: Kati Naumann

Freitag, 15. März 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Ein Straßenschild, welches an die Öffnung der innerdeutschen Grenze erinnert, steht am Straßenrand. © NDR Foto: Nils Hartung

Kati Naumanns Roman über Zwangsumsiedlung

NDR Kultur - Klassik à la carte -

In ihrem neuen Roman verbindet die Autorin Kati Naumann Familiengeschichte mit DDR-Geschichte und befasst sich literarisch mit dem Kapitel der Zwangsumsiedlungen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
In ihrem neuen Roman verbindet Kati Naumann Familiengeschichte mit DDR-Geschichte.

Als Kind war Kati Naumann, Jahrgang 1963, häufig bei ihren Großeltern zu Besuch, die im Thüringer Wald, mitten im sogenannten Sperrgebiet der DDR lebten. Man konnte von dort nach Coburg im Westen hinübersehen. Die Erinnerungen an diese Besuche waren glücklich, mit Sehnsucht, Naturerlebnissen und Heimweh verbunden.

In ihrem Roman nähert sich die studierte Museologin dem Thema Familienerinnerungen allerdings von zwei Seiten. Eine junge Frau findet beim Wandern am Rennsteig Reste eines verlassenen Hotels. Sie geht der Geschichte nach, die sich dahinter verbirgt. Eine zweite Zeitebene erzählt die Geschichte der Familie, die hier lebte und das Hotel betrieben hat bis zu dem bitteren Kapitel der DDR-Geschichte, das mit den zahlreichen Zwangsumsiedlungen zu tun hat.

Kati Naumann hat bei der Recherche für ihr Buch noch viele Zeitzeugen befragen und intensive Gespräche führen können. Von ihrer Arbeit als Schriftstellerin und ihren Entdeckungen erzählt sie in der Sendung Klassik à la carte.

Das Gespräch führte Annemarie Stoltenberg

Buch

Kindheit im ehemaligen DDR-Grenzgebiet

Kati Naumanns Roman "Was uns erinnern lässt" geht zu Herzen und ist spannend komponiert. Gleichzeitig behandelt er ein kaum aufgearbeitetes Kapitel der DDR-Geschichte. mehr

Buch-Info

Was uns erinnern lässt
von Kati Naumann
Verlag: HarperCollins
Seiten: 416
ISBN: 978-3959672474
Preis: 20,00 Euro