Klassik à la carte

Studiogast: Harald Martenstein

Mittwoch, 23. Januar 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Harald Martenstein spricht im Studio © NDR.de Foto: Andreas Kluge

Harald Martenstein auf Wahrheitssuche

NDR Kultur - Klassik à la carte -

Ironisch, provokant und witzig - so zeichnen sich die Kolumnen von Harald Martenstein aus. Über sein neues Buch spricht der Satiriker in Klassik à la carte.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

"Jeder lügt so gut er kann - Alternativen für Wahrheitssucher", so lautet der Titel von Harald Martensteins neuem Buch. Der vielfach ausgezeichnete Journalist und Kolumnist setzt sich in seinen Texten spitzfindig und bisweilen scharfzüngig mit den kleinen und großen Themen der Gegenwart auseinander.

Bild vergrößern
Harald Martenstein studierte Geschichte und Romanistik.

"Martenstein schwafelt nicht, er plaudert mit Nutzwert", war vor einiger Zeit zu lesen. Manchen gehen diese Plaudereien zu weit. Aber Satire, die keine Grenzen auslotet, funktioniert in der Regel nicht. Und genau das macht Martenstein besonders gern: Grenzen ausloten und provozieren, ohne Rücksicht auf politische Korrektheit. In Klassik à la carte spricht er über sein neues Buch, über die Ideen zu seinen Glossen und darüber, wie er mit der Kritik von schreibenden Kollegen umgeht.

Das Gespräch führte Annemarie Stoltenberg

Infos zum Buch

Titel: "Jeder lügt so gut er kann - Alternativen für Wahrheitssucher"
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 978-3570103371
Seiten: 208