Klassik à la carte

Studiogast: Stefan Heße

Freitag, 09. November 2018, 13:00 bis 14:00 Uhr

Stefan Heße, Erbischof der Diözese Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Erzbischof Heße: Schwere Zeiten für Kirche

NDR Kultur - Klassik à la carte -

Sexuelle Gewalt und Schulschließungen – beides heikle Themen für die katholische Kirche im Norden. Erzbischof Stefan Heße stellt sich der Kritik.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Vor 25 Jahren wurde Stefan Heße in Köln zum Priester geweiht. Seitdem hat der charmante Rheinländer in der katholischen Kirche eine beeindruckende Karriere gemacht. Vorläufiger Höhepunkt war seine Ernennung zum Hamburger Erzbischof im Jahr 2015, damals als jüngster Bischof bundesweit.

Bild vergrößern
Stefan Heße ist seit 2015 Hamburger Erzbischof.

Kein einfaches Amt in dieser Zeit. Das bekam Heße vor allem diesen Sommer zu spüren, als er in Hamburg die Schließung von mehreren katholischen Schulen ankündigen musste. Der geistliche Krisenmanager erntete dafür viel Kritik. Aber damit nicht genug: Nach der Veröffentlichung einer neuen Studie muss sich seine Kirche jetzt auch wieder intensiv dem Thema "Sexuelle Gewalt" stellen. Dabei wollte das Erzbistum Hamburg in diesen Tagen vor allem der "Lübecker Märtyrer" gedenken, die ihr Leben ließen im friedlichen Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Viele Themen für ein spannendes Klassik à la carte.

Das Gespräch führte Claus Röck