Klassik à la carte

Studiogast: Burghart Klaußner

Montag, 18. März 2019, 13:00 bis 14:00 Uhr

Der Schauspieler Burghart Klaußner. © dpa Foto: Christian Charisius

Burghart Klaußner spielt Bertolt Brecht

NDR Kultur - Klassik à la carte -

Der renommierte Film- und Theaterschauspieler Burghart Klaußner erzählt von seiner Hauptrolle in dem TV-Dokudrama "Brecht" von Heinrich Breloer.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bekannt und vielfach ausgezeichnet wurde Burghart Klaußner für seine Rollen in "Das weiße Band", "Tod eines Handlungsreisenden" oder "Der Staat gegen Fritz Bauer". Auch international ist er als Schauspieler sehr erfolgreich, darüber hinaus inszeniert und singt er und feierte erst vor kurzem sein Debüt als Romanautor. In Heinrich Breloers zweiteiligem Dokudrama "Brecht" ist Klaußner nun in der Rolle des Jahrhundert-Literaten zu sehen - am 22. März auf ARTE und am 27. März im Ersten.

Bild vergrößern
Burghart Klaußner übernahm die Rolle des Bertolt Brecht in Heinrich Breloers zweiteiligem Dokudrama.

Durch seine Eltern, die eine Platte mit der Originalaufnahme der "Dreigroschenoper" besaßen, kam Klaußner schon als Kind mit Brechts Werk in Kontakt. Wer diese einmal hört, bekommt sie nie wieder aus dem Kopf, erzählt der Schauspieler. Über seine Rolle als Bertolt Brecht der Nachkriegsjahre, die Zusammenarbeit mit Heinrich Breloer und sein vielfältiges künstlerisches Schaffen spricht Burghart Klaußner in Klassik à la carte.

Das Gespräch führte Katja Weise