Hörspiel

GAYA

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:00 bis 21:01 Uhr

Innenansicht eines verfallenen Hauses. © Photocase/Seleneos Fotograf: Seleneos

Hörspiel: Gaya

NDR Kultur - Hörspiel -

Fremdenhass, Umweltzerstörung, Homophobie. Mutter Erde macht Schluss mit dem menschengemachten Wahnsinn. In Daniel Cremers Hörspiel werden die Menschen ins Nirwana geschickt. Ganz ohne Gewalt, stattdessen mit viel Liebe.

4,22 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hörspiel von Daniel Cremer

Fremdenhass, Umweltzerstörung, Homophobie. Mutter Erde macht Schluss mit dem menschengemachten Wahnsinn.

Was wäre, wenn die schlimmsten Befürchtungen von Homo-Hassern wie Beatrix von Storch und Akif Pirinçci wahr gemacht werden und sich durch irgendeine plötzliche und unerklärliche Umerziehung alle Menschen auf dem gesamten Globus in die nächstbeste Person (oder mehrere zugleich) des gleichen biologischen Geschlechts verlieben... Die totale Verschwulung. Hilfe! Wie verändert sich die Erde, wenn alle Menschen nur noch Liebe machen und niemand mehr geboren wird? Bricht alles zusammen und die zusehends verwahrlosten Menschen sterben irgendwann, alt, nihilistisch und zerknautscht? Oder bereitet die Menschheit den sicheren Übergang in ein Zeitalter ohne sich selbst vor? Dann wird nachts geknutscht und tagsüber widmen sich alle dem Filtern von Mikroplastik aus dem Ozean und übergeben die sich langsam entleerenden Siedlungen durch Sprengung wieder an Pilze, Pflanzen und Getier. Kriege und Religionen werden eine vage Erinnerung. Klingt nach einer utopischen Apokalypse. "GAYA" ist das erste Science-Fiction-Hörspiel, in dem die Menschheit nicht überlebt. Keine einzige Kernfamilie bleibt verschont. GAYA ist die liebste Apokalypse ever!

Dieses Hörspiel können Sie an dieser Stelle und in der NDR Mediathek sieben Tage lang nachhören.

Mit Alicia Agustin, Tamer Arslan, Markues Aviv, Lisa Marie Becker, Vernessa Berbo-Kellner, Heike-Karin Foell, Nils Amadeus Lange, Antje Prust, Tucké Royale, Valery Tscheplanowa, Margarita Tsomou, Anton Weil, Eike Wittrock, u.a.
Komposition: Tamer Fahri Özgönenc
Regie: Daniel Cremer
Redaktion: Michael Becker
Produktion: rbb 2016 l 54 min.

Portal

NDR Radiokunst

Radiokunst entsteht, wenn packende Inhalte, Gefühl und Poesie, Politik und starke Töne in Hörspielen und Features zusammenkommen. mehr

Podcast
Podcast

NDR Hörspiel Box

Gute Geschichten, Klangkunst, Krimis und akustische Erfindungen: In der NDR Hörspiel Box gibt es die Hörspiele im Abo. mehr

Weitere Informationen

Die Invasion der Identitären

19.06.2018 20:00 Uhr

Die Identitären verstehen sich als europäische Jugendbewegung. Sie gelten als popkultureller Arm der extremen Rechten. Sind sie eine Gefahr für die Demokratie? mehr