Glaubenssachen

Der alte Winter in seiner Schwäche...

Sonntag, 16. Dezember 2018, 08:40 bis 09:00 Uhr

Ein schneebedeckter Ast. © NDR Foto: Sebastian Duden

Der alte Winter in seiner Schwäche...

NDR Kultur - Glaubenssachen -

Der Winter vermittelt gegensätzliche Empfindungen. In dieser Spannung verbirgt sich ein Potential für Menschen, die nach dem tieferen Sinn der Wirklichkeit fragen.

4,17 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Von Strenge und Charme der vierten Jahreszeit
Von Stephan Lüttich

Wie keine andere Jahreszeit vermittelt der Winter gegensätzliche Empfindungen: die Schönheit verschneiter Landschaften, der Duft von gebrannten Mandeln, die wohltuende Wärme eines Kachelofens, aber auch die Freude am Wintersport. Menschen anderer Zeiten haben das ganz anders empfunden. Sie waren ungeschützter der natürlichen Gewalt des Winters ausgesetzt. Diese Doppeldeutigkeit der vierten Jahreszeit hat sich in den Mythologien der Religionen ausgeprägt. In dieser Spannung verbirgt sich ein interessantes Potential für Menschen, die nach dem tieferen Sinn der Wirklichkeit fragen.

Download

Der alte Winter in seiner Schwäche...

Von Strenge und Charme der vierten Jahreszeit - das Manuskript zur Sendung. Download (127 KB)