Stand: 01.06.2017 17:01 Uhr

Gemischtes Doppel: Lesetipps für den Sommer

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz laden am 13. Juni ein zu einer literarischen Reise. Das "Gemischte Doppel" stellt Bücher vor, die in sommerlichen Gefilden spielen: auf Sizilien, in der Provence - oder einfach im Süden. Wer die heiße Zeit des Jahres lieber im heimischen Garten verbringt, kann sich von Meir Shalev inspirieren lassen: Der israelische Schriftsteller hat ein Buch über seinen "Wildgarten" geschrieben, das Annemarie Stoltenberg vorstellt. Für Rainer Moritz müssen Sommerbücher viele Seiten haben. Deshalb stellt er unter anderem James Gordon Farrells "Singapur im Würgegriff" vor. Gemeinsam widmen sich unsere Literaturexperten auch noch Marcel Proust und Marlene Dietrich.

Bücher für die längsten Tage des Jahres

Moderatorin Raliza Nikolov führt wie gewohnt von 10 bis 13 Uhr live durch die Matinee. In jeder Stunde werden pralle Buchpakete unter den Hörerinnen und Hörern verlost.

Die Buchtipps des "Gemischten Doppels" in der Übersicht

Der Tag zum Nachhören
19:25
33:44
33:42

Annemarie Stoltenberg stellt vor:

  • Christoph Hein: Trutz. Suhrkamp, 25 €
  • Lena Andersson: Unvollkommene Verbindlichkeiten. Luchterhand, 13,99 €
  • Cay Rademacher: Gefährliche Côte Bleue. DuMont, 15 €
  • Johann Brandstetter/Josef H. Reichholf: Symbiosen. Das erstaunliche Miteinander in der Natur. Matthes & Seitz, 38 €
  • Colum McCann: Briefe an junge Autoren, Rowohlt, 12 €
  • Colum McCann: Wie spät ist es jetzt, dort, wo du bist? Rowohlt 19,95 €
  • Meir Shalev: Mein Wildgarten. Diogenes, 24 €
  • Simon Van Booy: Mit jedem Jahr. Insel, 22 €
  • Matthias Gretzschel: Geister der Südsee. Bei den Schamanen, Geheimbünden und Feuertänzern im Bismarckarchipel. Koehler, 24,95 €
  • Constanze Neumann: Der Himmel über Palermo. Blandine von Bülows große Liebe. Goldmann, 18 €
  • Mascha Dabić: Reibungsverluste. Edition Atelier, 18 €

Rainer Moritz stellt vor:

  • Graham Swift: Ein Festtag. Dtv, 18 €
  • Annette Mingels: Was alles war. Knaus, 19,99 €
  • Joseph Conrad: Die Schattenlinie. Hanser, 30 €
  • Annie Proulx: Aus hartem Holz. Luchterhand, 26 €
  • James Gordon Farrell: Singapur im Würgegriff. Matthes & Seitz, 30 €
  • Kat Kaufmann: Die Nacht ist laut, der Tag ist finster. Tempo, 20 €
  • Richard Russo: Ein Mann der Tat. DuMont, 26 €
  • Anja Goerz: Wenn ich dich hole. Dtv, 14,90 €
  • Gerhard Meier: Ob die Granatbäume blühen. Zytglogge, 16 €
  • Christine Wunnicke: Katie. Berenberg, 22 €

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz stellen gemeinsam vor:

Rainer Moritz empfiehlt: "Ob Granatbäume blühen" von Gerhard Meier

Bild vergrößern
Rainer Moritz ist Leiter des Literaturhauses Hamburg. Er trifft sich sechs Mal im Jahr mit NDR Kultur Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg zum "Gemischten Doppel".

"Ich freue mich auf die Erinnerung an einen großen Schweizer Autor, der immer noch viel zu wenig bekannt ist, und der in diesen Tagen seinen 100. Geburtstag feiern würde: Gerhard Meier. Er hat immer in Niederbipp gelebt am Süd-Jura, ein Ort wie für die Literatur geschaffen. Seine große Roman-Tetralogie über zwei alte Männer, Baur und Bindschädler, spielt hier, "Amrain" wie der Ort in der Fiktion heißt. Ich erinnere an Gerhard Meier aber mit einem kleinen Werk, "Ob die Granatbäume blühen". Das hat er seiner verstorbenen Frau, dem Dorli gewidmet. Ein ganz anrührender Text, den der Zytglogge-Verlag jetzt zum 100. Geburtstag noch einmal neu aufgelegt hat."

Annemarie Stoltenberg empfiehlt: "Briefe an junge Autoren" von Colum McCann

Bild vergrößern
Annemarie Stoltenberg stellt immer dienstags in Stoltenberg liest bei NDR Kultur eine Neuerscheinung vor.

"Ich war tief beeindruckt von Colum McCanns "Briefe an junge Autoren". Das ist, möchte ich hinzufügen, auch für ältere Autoren geeignet: Für all diejenigen, die mal ihre eigene Geschichte aufschreiben möchten oder sich überhaupt schriftstellerisch betätigen wollen, sind das wunderbare Handreichungen. Sprache ist das Werkzeug, das muss man scharf und sauber halten. Zum Schreiben - meint McCann - gehören drei verschiedene Arten von Mut: Mut, sich das überhaupt zuzutrauen, Demut und Anmut in der Sprache. Auch als Kritikerin habe ich eine Menge darüber gelernt, worauf es ankommt in der Literatur."

Weitere Informationen
mit Audio

Margaret Atwood erhält Friedenspreis 2017

Die kanadische Autorin Margaret Atwood hat sich ihr eigenes Adjektiv erschrieben: "atwoodian". Nun erhält sie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2017. mehr

Bücherfrühling: Lesetipps für den Mai

Im Mai erscheinen überraschend viele aufsehenerregende Bücher, darunter Neues von Donna Leon, Paula Hawkins und Karl Ove Knausgård. NDR Kultur stellt die Bücher des Monats Mai vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Gemischtes Doppel | 13.06.2017 | 10:00 Uhr