Stand: 18.12.2015 14:15 Uhr Archiv

Hakan und Onkel über muslimische Verbände

Eine Glosse von Kerim Pamuk

Poträtfoto des Autors Kerim Pamuk © KVDL.de Foto: Kolja von der Lippe
Kerim Pamuk ist Schriftsteller und Kabarettist.

Zwischen vier und fünf Millionen Muslime leben derzeit in Deutschland. Tendenz: steigend. Aber wer vertritt deren Interessen? Der türkisch-deutsche Kabarettist Kerim Pamuk belauscht Hakan und seinen Onkel.

Hakan: Onkel...

Onkel: Nicht jetzt, Hakan, lese Zeitung.

Hakan: Wer vertritt uns eigentlich?

Onkel: Mach Dir keine Sorgen, niemand tritt dich, solange ich Onkel von Dir bin.

Hakan: Ich meine politisch! Wir machen gerade Parteien in der Schule und mein Freund Ali sagt, er wird eine Türkenpartei gründen, die voll Politik nur für Türken macht und so, er hat auch schon einen coolen Namen: KTPD.

Onkel: Hä? Was soll  das sein?

Hakan: Ist doch klar: Krasse Türken Partei Deutschlands

Onkel: Allahallah......

Hakan: Gibt's denn  so was  wie SPD oder CDU für uns?

Onkel: Doch, natürlich. Da gibt's so eine Rat, haben auch Juden...äh... hier nimm Handy, mach mal Google. Schreib rein: Müslime... Rat...

Hakan: Onkel, ey, dein Netz ist so langsam... endlich, hier: Zentralrat der Muslime... Das ist unsere Partei, die vertritt uns?

Onkel: Ja... Nein... also auch...

Hakan: Was heißt das denn?

Onkel: Na ja... die machen gute Sachen für Muslime... Glaub ich.

Hakan: Was denn? Backen die Fladenbrote, oder was?

Onkel: Nein, Hakan, die machen Politik, ne. Damit wir Müslime in Deutschland Rechte haben.

Hakan: Ich denke, du bist Türke, aber die machen doch Sachen für Muslime!

Onkel: Ja, aber bin ich auch Moslem, Elhamdüllillah..

Hakan: Aber du betest doch gar nicht und in die Moschee gehst Du nur zum Ramadanfest!

Onkel: Doch, ich bete hier drin (klopft sich auf die Brust) Kannst du auch guter Moslem sein, ohne Moscheebesuch.

Hakan: Dann vertreten die dich doch gar nicht...

Onkel: Na ja... Ist doch besser als nichts. Guck nochmal in Google, da gibts bestimmt noch mehr Tretung für uns...

Hakan: Okay... Alter: Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland, Zentralrat der Muslime, DITIB, Verband der sunnitischen Teehäuser, Halal-Fleisch für Bosniaken e. V., Iranischer Bauchtanzverein… ...

Onkel: Allahallah, wir haben so viel Vertretung? Wußte ich gar nicht, lan!

Hakan: Und die alle sprechen für uns?

Onkel: Wenn bist du Mitglied, schon.

Hakan: Wieviele Mitglieder haben die denn so pro Club?

Onkel: Weiß ich nicht, ein paar hundert, paar Tausend?

Hakan: Hä, aber es gibt voll viele Türken in Deutschland und noch viel mehr Muslime!

Onkel: Ja, ein paar Millionen gibt's von uns, ne!

Hakan: Dann sind doch diese Clubs gar keine richtige Vertretung.

Onkel: Immerhin machen die irgendwas. Und die Deutschen wollen auch so. Früher warst Du Türke oder Ausländer, jetzt sind alle nur noch Müslime!

Hakan: Bist du denn bei einem dieser Islam-Clubs Mitglied?

Onkel: Nein, da sitzen komische Leute und wollen überall Islam haben. Das will ich nicht.

Hakan: Aber du bist doch Moslem?

Onkel: Ja, und? Ich brauch keine Rat zum Moslemsein. Glauben kann ich selber. Bin ich nur Mitglied bei Fenerbahce Istanbul. War auch Club von Atatürk.

Hakan: Ach so, du glaubst an Fenerbahce? Fußball ist deine Religion?

Onkel: Nein, Hakan, natürlich glaube ich an Allah... Fußball ist auch Glaube, aber anders...

Hakan: Wieso? Wenn du dran glaubst, ist es doch deine Religion?

Onkel: Hakan, Schluß jetzt!

Hakan: Dann vertritt uns jetzt niemand richtig in Deutschland?

Onkel: Du brauchst keine Verein, um hier mitzumachen. Und das mit Fenerbahce-Glaube bleibt unter uns, okay?

Hakan: Okay, Onkel, ich schwör auf Koran!

Übersicht
Die Kuppel des Felsendoms in Jerusalem © NDR

Freitagsforum

Reportagen aus dem Alltag von Muslimen, Berichte über innermuslimische Debatten und Beiträge von Gastautoren zu aktuellen Themen: Das alles bietet das Freitagsforum. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Freitagsforum | 01.01.2016 | 15:20 Uhr

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 11:00 Uhr
Live hörenTitelliste