Feature

Die Frau, die sich Steve nannte

Dienstag, 20. März 2018, 20:00 bis 21:00 Uhr

Zwei Männer mit Megafon und Kopfkörer auf einer nebeligen Wiese. © Photocase Foto: busdriverjens

Die Frau, die sich Steve nannte

NDR Kultur - Feature -

Vera Buchthal war fünf Jahre alt, als sie auf der Flucht vor den Nazis nach England kam. Dort wurde sie als Stephanie Shirley Computerpionierin und Dame des Empires.

4,41 bei 54 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Flüchtlingskind, Computerpionierin, Dame des britischen Empires

Mit fünf Jahren sitzt Vera Buchthal in einem Zug nach England. Damit entkommt die Jüdin den Nazis. Später ändert sie ihren Namen und steigt zur Multimillionärin auf. Als Stephanie Shirley gründete sie eine der ersten Softwarefirmen der Insel, beschäftigte ausschließlich Frauen in Heimarbeit, die so Familie und Beruf verbinden konnten, programmierte die Black Box der Concorde und musste Geschäftsbriefe doch lange mit dem geschlechtsneutralen "Steve" unterschreiben um Aufträge zu bekommen. Die inzwischen 84-jährige sagt: "Ich muss die Tatsache rechtfertigen, dass mein Leben gerettet wurde".

Dieses Feature können Sie an dieser Stelle und in der NDR Mediathek zwölf Monate lang nachhören und herunterladen.

Feature von Maximilian Schönherr
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: WDR 2016

Downloads

Das Manuskript zur Sendung "Die Frau, die sich Steve nannte".

Hier finden Sie das Manuskript zum Feature von Maximilian Schönherr. Download (305 KB)

Podcast
Podcast

NDR Feature Box

Der Podcast zum Abtauchen und Aufhorchen: Portraits und Skandale, Geschichten und Recherchen als Download. Alles in einer Box. mehr