Porträt von Helge Achenbach. © picture alliance/dpa | Roland Weihrauch Foto: Roland Weihrauch

Aufstieg und Fall des Kunsthändlers Helge Achenbach

Sendung: Feature | 05.01.2021 | 20:00 Uhr | von Rosvita Krausz 51 Min | Verfügbar bis 04.01.2022

Helge Achenbach, Jahrgang 1952, hat in Düsseldorf vor 40 Jahren ein Unternehmen für Art-Consulting aufgebaut. Am liebsten beriet er die Erben sehr großer Vermögen. Mit seinem umwerfenden Charme wurde der „Menschenfänger“ zum Liebling der Millionäre. Bald aber packt ihn die Gier und er fängt an, Rechnungen zu fälschen. 2015 wird er wegen Millionenbetruges zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Als er im April 2018 aus der Haft entlassen wird, sind seine Unternehmen pleite, sein Firmen-Kunstschatz zwangsversteigert und seine Frau Dorothee hat die Scheidung eingereicht.

Mit: Friederike Kempter, Axel Thielmann, Claudia Hübschmann und Steffen C. Jürgens
Technische Realisation: Holger Kliemchen und Christian Grund
Regie: Ulf Köhler
Produktion: MDR 2020

Verfügbar vom 05.01.2021 bis 04.01.2022

https://ndr.de/radiokunst

Porträt von Helge Achenbach. © picture alliance/dpa | Roland Weihrauch Foto: Roland Weihrauch

Aufstieg und Fall des Kunsthändlers Helge Achenbach

Kunstberater Helge Achenbach kam wegen Millionenbetrugs ins Gefängnis. Rosvita Krausz erzählt diese Geschichte von Kunst, Geld und Gier. mehr