Am Morgen vorgelesen

Audio.Ergo.Sum. - Radiogeschichten: Botschaftsverkehr, sehr geheim

Samstag, 18. Januar 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr

Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff © imago stock&people Foto: imago stock&people

Botschaftsverkehr, sehr geheim

NDR Kultur - Die Sonnabend-Story -

Sibylle Lewitscharoff liest ihre bisher unveröffentlichte Erzählung "Botschaftsverkehr, sehr geheim".

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff.

Geboren wurde Sibylle Lewitscharoff 1954 in Stuttgart. Seit Anfang der 70er Jahre lebt sie in Berlin. Neben Radiofeatures, Hörspielen, literarischen Essays, Theaterstücken und Erzählungen veröffentlichte sie preisgekrönte Romane. Für ihren ersten Roman „Pong" erhielt sie 1998 den Ingeborg-Bachmann-Preis. 2009 erhielt sie für ihren autobiographisch-inspirierten Roman "Apostoloff" den Preis der Leipziger Buchmesse. Es folgten die Romane "Blumenberg", "Killmousky", "Das Pfingstwunder" und zuletzt "Von oben". 2013 wurde sie mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit Lewitscharoffs "unerschöpflicher Beobachtungsenergie, ihrer erzählerischen Phantasie und sprachlichen Erfindungskraft". "Ihre Texte, heißt es weiter, "vertiefen und erweitern die Wahrnehmung der deutschen Gegenwart in Bereiche des Satirischen, Legendenhaften und Phantastischen." Das trifft auch zu auf ihre Erzählung "Botschaftsverkehr sehr geheim", die Sibylle Lewitscharoff für unsere NDR-Reihe "Audio.Ergo.Sum. – Radiogeschichten" geschrieben hat. Sie bildet den vierten Teil einer Reihe, für die wir Autorinnen und Autoren gebeten haben, Geschichten zu schreiben, in denen das Radio eine Rolle spielt. Bis zum Oktober 2020 werden wir diese eigens für NDR Kultur geschriebenen Erzählungen an diesem Sendeplatz der "Sonnabendstory" ausstrahlen. Nach Martin Becker, Jaroslav Rudiš und Marica Bodrožić, deren Erzählungen Sie alle in unserem Online-Angebot finden.