Am Morgen vorgelesen

Die Sonnabend-Story: Notizen eines Hypochonders

Samstag, 11. Mai 2019, 08:30 bis 09:00 Uhr

Bild vergrößern
Der am 5. Mai verstorbene Schriftsteller Ingomar von Kieseritzky.

Von den Kritikern hochgeehrt, vom großen Lesepublikum eher verschmäht. So hatte sich der 1944 in Dresden geborene Ingomar von Kieseritzky im deutschen Literaturbetrieb einen Nischenplatz geschaffen. Gern war er widerspenstig, skurril, irritierend, anstrengend, aber auch originell, experimentierfreudig und überraschend. Schon mit den Titeln seiner Bücher wies er daraufhin. Etwa mit seinem Debüt aus dem Jahr 1968: "Ossip und Sobolev oder die Melancholie". Oder mit dem Buch "Die ungeheuerliche Ohrfeige oder Szenen aus der Geschichte der Vernunft" von 1981. Unter den Hörspielautorinnen und –autoren gehörte er zu den ganz großen. Mehr als 100 Stücke hat er verfasst. Auf NDR Info senden wir am Sonntag um 21 Uhr "Schöne Künste".

Weitere Informationen
NDR Info

Schöne Künste

12.05.2019 21:05 Uhr
NDR Info

Eine Mordserie an Repräsentanten des hohen Kulturbetriebs gibt Rätsel auf. Seinen finalen Mord hat der Mörder bereits angekündigt. Zum Tode von Ingomar von Kieseritzky haben wir unser Programm geändert. mehr