Stand: 16.03.2020 12:35 Uhr

Lesung: Prosa und Gedichte von Kurt Tucholsky

Am Abend vorgelesen: Johanna von Koczian, Martin Held, Ernst Ginsberg und andere lesen Prosa und Gedichte von Kurt Tucholsky

Kurt Tucholsky © akg-images
Kurt Tucholsky, Schriftsteller und Mitherausgeber der Zeitschrift "Weltbühne" um 1931.

Kurt Tucholsky, geboren 1890 in Berlin, setzte 1935 im schwedischen Exil seinem Leben ein Ende. Aus Deutschland war er geflohen, von den Nationalsozialisten ausgebürgert, seine Bücher waren verbrannt worden. Er war der profilierteste linksbürgerliche Schriftsteller seiner Zeit. Tucholskys Werk, das aus zahllosen Gedichten, Chansons, Artikeln, Feuilletons, Polemiken, Satiren, Essays und Briefen besteht, markiert einen Höhepunkt politischer Publizistik in der Zeit zwischen den Weltkriegen.

Zu hören sind die Lesungen vom 23. März bis zum 1. April, jeweils von 22 Uhr bis 22.30 Uhr im Programm von NDR Kultur. Die Folgen stehen nach der Ausstrahlung für sieben Tage - von 22 Uhr bis 22 Uhr des Folgetages - zum Nachhören bereit.

Sie wollen die Folgen ganz bequem unterwegs hören? Kein Problem, laden Sie einfach unsere kostenlose NDR Kultur App herunter und hören Sie "Am Abend vorgelesen" auf Ihrem Smartphone.

Die Termine in der Übersicht:
Folge:Datum:Uhrzeit:
Gruß nach vorn23. März 202022:00 Uhr
Chef-Erotik24. März 202022:00 Uhr
Berliner auf Reisen25. März 202022:00 Uhr
Herr Wendriner kann nicht einschlafen26. März 202022:00 Uhr
Unsere Dichter, unsere Bücher27. März 202022:00 Uhr
Wir Negativen30. März 202022:00 Uhr
Briefe an eine Katholikin31. März 202022:00 Uhr
Wo kommen die Löcher im Käse her?1. April 202022:00 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Am Abend vorgelesen | 23.03.2020 | 22:00 Uhr

NDR Kultur Livestream

Chormusik

21:00 - 22:00 Uhr
Live hörenTitelliste