Welt der Musik

Einblicke und Hintergründe aus der "Welt der Musik"

Montag, 08. Oktober 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Kristian Wegscheider © NDR

Alte Orgeln - neue Meister (1/3)

NDR Kultur - Welt der Musik -

Norddeutschland ist Orgelland. Doch wer pflegt diesen Schatz? Die Sendereihe stellt 3 Orgelbauer vor, die heute hier tätig sind - in dieser ersten Folge Kristian Wegscheider.

4,52 bei 21 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Norddeutschland - das Mekka des Orgelklangs

Bild vergrößern
Kristian Wegscheider wartet eine Orgel.

Legionen von Organisten aus aller Welt pilgern an die Küsten von Nord- und Ostsee: Hier liegt für sie das Mekka des Orgelbaus. In Städten und verschlafenen Dörfern konnten hier die alten Orgeln überdauern. Namen wie Schnitger, Scherer oder Stellwagen haben einen legendären Klang, und man kann mit Stolz behaupten, dass ihre Orgeln selten in so gutem Zustand waren wie heute.

 

Zum einen ist das einer langen Wohlstands- und Friedensphase nach dem Zweiten Weltkrieg zu verdanken, der Opferbereitschaft mancher Kirchgemeinde, vor allem aber dem Einsatz der Orgelbauerzunft, die mühsam wieder lernen musste, wie man vor 300 Jahren Orgeln baute. Denn es brauchte Generationen, bis man begriff, dass es sich bei diesen Instrumenten sozusagen um kunsthandwerkliche High End-Produkte handelt, die sich nicht mehr verbessern lassen. Diesem Niveau hat sich der Orgelbau heute wieder angenähert.

Akustische Archäologie

Ähnlich wie in der historisch informierten Aufführungspraxis wurde der größte Fortschritt auf dem Gebiet des Orgelbaus in den drei letzten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts erzielt. Der Name von Jürgen Ahrend aus Leer mag hier stellvertretend für all jene stehen, die vorsichtig tastend wie akustische Archäologen den Klang der alten Instrumente von den überlagernden Schichten der Jahrhunderte befreit haben. Inzwischen hat eine neue Generation von Orgelbauern auch in Norddeutschland bewiesen, dass diese Entwicklung weitergeht.

Ein Ostfriese, ein Mecklenburger aus Sachsen und ein Australier aus Rheinland-Pfalz

Bild vergrößern
Kristian Wegscheider präsentiert die restaurierte Schnitger-Orgel in Hamburg-Neuenfelde.

Drei Vertreter dieser jetzt in Norddeutschland tätigen Generation von Orgelbauern werden in der Welt der Musik in drei Folgen vorgestellt: Hendrik Ahrend aus Ostfriesland, Rowan West, der in Australien geboren wurde, in Sidney das Orgelspiel erlernte und seine Werkstatt in Rheinlad-Pfalz betreibt, und Kristian Wegscheider aus Dresden, der 1954 in Ahrenshoop das Licht der Welt erblickte.

Erste Folge: Ein Norddeutscher aus Sachsen

Im Mittelpunkt der ersten Folge steht /kultur/wegscheider100_v-contentxl.jpgKristian Wegscheider. 1988 gründete er noch in der DDR eine Orgelbau-Werkstatt in Dresden. Sachsen ist Silbermann-Land, und mit Orgeln dieses Meisters hatte sich der junge Mecklenburger bei der Dresdner Firma Jehmlich seine Sporen als Restaurator verdient. In den folgenden Jahrzehnten haben sich die Dresdner Orgelbauer bei zahlreichen Restaurierungen einen exzellenten Ruf erworben, so dass man ihnen herausragende Aufträge in Stralsund (Stellwagen) und Hamburg-Neuenfelde (Schnitger) übertrug.

Mehr Orgeln
02:25
Nordmagazin

Hitzewelle war auch für Orgeln ein Stresstest

Nordmagazin

Die Hitze und lange Trockenheit in diesem Sommer hat auch den Orgeln zugesetzt. Experte Friedrich Drese vom Orgelmuseum in Malchow muss derzeit reichlich bewässern. Video (02:25 min)

17 Bilder

Die ältesten Orgeln im Norden

Jahrhundertealt und bis heute faszinierende Kulturschätze: Orgeln. Eine Bilderreise durch die Kirchen im Norden von Ostfriesland bis Mecklenburg. Bildergalerie