Live aus der Staatsoper Hamburg

Jules Massenet: "Manon" mit Elsa Dreisig

Sonntag, 24. Januar 2021, 18:00 bis 21:00 Uhr

Die Inszenierung von "Manon" hat an der Staatsoper Hamburg Premiere gefeiert. Zuschauer waren nicht im Saal, Opernfans konnten die Aufführung aber im Stream auf NDR.de verfolgen.

Lange war die Premiere der "Manon" von Jules Massenet an der Staatsoper Hamburg geplant. Trotz Corona und einem leeren Saal hat sie statt gefunden.

Elsa Dreisig als "Manon" in der Hauptrolle

In der Hauptrolle ist die glänzende dänisch-französische Sopranistin Elsa Dreisig zu erleben, die unter anderem bei den Salzburger Festspielen, in Covent Garden und Aix-en-Provence bejubelt wurde. Sie hat einen modernen Blick auf die Manon in der Inszenierung von David Bösch, sucht die starken Seiten an dieser Rolle. "Cremig" sei die Musik, sagt sie. Als französische Muttersprachlerin fühlt sie sich in Massenets Oper ganz zu Hause.

Eine Geschichte über die verschlungenen Pfade der Liebe

Die Oper erzählt die ergreifende Geschichte rund um Manon und den Chevalier Des Grieux, deren Liebe verschlungene Pfade finden muss. Doch als sie sich am Ende endlich wieder in den Armen halten, ist es zu spät - Manon stirbt in den Armen des Chevaliers.

Neben Elsa Dreisig sind Ioan Hotea als Chevalier Des Grieux und Dimitry Ivashchenko als desssen Vater, Graf des Grieux, zu erleben. Sébastien Rouland leitet den Chor der Hamburgischen Staatsoper und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg.

Weitere Informationen
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag

06:00 - 09:00 Uhr
Live hörenTitelliste