NDR Kultur à la carte

Studiogast: Luisa Neubauer

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:00 bis 14:00 Uhr

Ein Kopfhörer liegt auf einem Mischpult. © NDR Foto: Gitte Alpen

Luisa Neubauer: "Fridays for Future" in der Pandemie

NDR Kultur - NDR Kultur à la carte -

Sie ist das deutsche Gesicht von Fridays for Future: Luisa Neubauer ist in diesen Zeiten als Sprecherin der internationalen Klimaschutzbewegung ganz neu gefordert.

3,29 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
"Fridays for Future" in Zeiten von Corna: Die Klimaktivistin Luisa Neubauer legt Protestplakate auf der Reichstagswiese in Berlin aus.

Sie diskutiert mit Emmanuel Macron, streitet mit Peter Altmaier und schreibt eine Kolumne im "Stern": Die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer setzt sich als Sprecherin der deutschen "Fridays for Future"-Bewegung auf vielen Ebenen ein für einen Kohleausstieg in Deutschland bis 2030 und gegen weltweite Armut.

Neue Protestformen bei "Fridays for Future"

Die Geographie-Studentin mobilisiert Massen, dafür auf den Straßen zu protestieren. Doch Demonstrationen brauchen Demonstranten: In Zeiten von Corona müssen die Akteure von "Fridays for Future" umdenken und ihren Unmut anders zeigen als durch Großkundgebungen und Streiks.

Luisa Neubauer berichtet in NDR Kultur à la carte, wie sie ihr Engagement fortsetzt und wie sie sich eine moderne politische Bewegung vorstellt.

Das Gespräch führte Jan Wiedemann.

Weitere Informationen

"Fridays for Future": Tausende demonstrieren mit Greta in Hamburg

Rund 20.000 Menschen sind in Hamburg für besseren Klimaschutz auf die Straße gegangen. Auch die Initiatorin der "Fridays for Future"-Bewegung, Greta Thunberg, war dabei. mehr

sendungsübersicht

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr