Opernkonzert

Ludwig van Beethoven: Fidelio - Oper der Utopie

Samstag, 12. Dezember 2020, 20:00 bis 23:00 Uhr

Antonio Pappano im Profil: Er dirigiert mit erhobenem Taktstock und ausdrucksstarker Mimik © picture alliance / ZUMA Wire Foto: Manuel Dorati
Antonio Pappano dirigiert die "Fidelio"-Aufnahme aus dem Royal Opera House Covent Garden in London.

Vor 250 Jahren erblickte Ludwig van Beethoven das Licht der Welt, am 17. Dezember 1770 wurde er getauft. Dieses Baby wuchs zu einem Giganten der Musik heran, einem Revolutionär.

Paavo Järvi über "Fidelio"

Nur eine einzige Oper hat Beethoven komponiert: "Fidelio", die immer wieder als "Freiheitsoper" bezeichnet wird. Für den Dirigenten Paavo Järvi, ein intimer Kenner von Beethovens Musik, ein absoluter Meilenstein: "Freiheit ist ein sehr grundsätzlicher Begriff. Ich denke, es geht hier vielmehr um Liebe. Um Loyalität und Leonores Liebe zu Florestan. Und wie die Liebe Tyrannei und Ungerechtigkeit überwindet. Aber es geht auch um Freiheit, um Brüderlichkeit und um den Sieg des Guten über das Böse. Und einige großartige Momente wie der Gefangenenchor oder eigentlich alle Ensemble-Stücke gehören zum Besten, was Beethoven komponiert hat. Mich spricht das sehr an, für mich gehört das wirklich zur profundesten und am tiefsten empfundenen Musik, die je geschrieben wurde."

Lise Davidsen als Leonore und Jonas Kaufmann als Florestan

Für Antonio Pappano, den Dirigenten der Aufnahme aus dem Royal Opera House Covent Garden, ist der "Fidelio" zukunftsweisend: "Der Anfang des zweiten Aktes ist ein Schlüssel zum Tor der romantischen Musik der Zukunft: die Farben und diese fast schmerzhaft langen Linien. Das ist ein tiefes psychologisches Porträt dessen, was Florestan in seiner langen Gefangenschaft erdulden musste. Das hat eine Vision ausgelöst, worüber Musik sprechen kann, über welche menschlichen Zustände." Im März 2020 war der "Fidelio" in London mit einem großartigen Ensemble zu erleben, angeführt von Lise Davidsen als Leonore und Jonas Kaufmann als Florestan.

Ludwig van Beethoven: "Fidelio"

Oper in zwei Akten
Libretto von Joseph Sonnleithner, Stephan von Breuning und Georg Friedrich Treitschke

Lenore: Lise Davidsen
Florestan: Jonas Kaufmann
Don Pizarro: Michael Kupfer-Radecky
Rocco: Georg Zeppenfeld
Marzelline: Amanda Forsythe
Jaquino: Robin Tritschler
Don Fernando: Egils Siliņš
Erster Gefangener: Filipe Manu
Zweiter Gefangener: Timothy Dawkins

Chor und Orchester des Royal Opera House
Ltg.: Sir Antonio Pappano

Aufzeichnung vom 3. März 2020 im Royal Opera House in Covent Garden London

Weitere Informationen
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr

Das Streichquartett Quatuor Zaïde spielt auf einer Bühne. © picture alliance / dpa | BJIMC

Endspurt im Beethoven-Jahr und ein neues Dornröschen

Zwei ganz unterschiedliche Beethoven-Aufnahmen und Tschaikowskys Dornröschen in funkelnder Neu-Interpretation. mehr

Ludwig van Beethoven © picture alliance / Heritage-Images | The Print Collector/Heritage Images

Streiflichter aus der Geschichte des Beethoven-Bildes

Das Beethoven-Bild hat sich, je nach gesellschaftlicher Lage, öfter verändert. Der Mythos mit seinen Verklärungen hat überdauert. mehr

Mario Häring und Stanislas Kim im Studio von NDR Kultur © NDR Foto: Claudius Hinzmann

Livekonzert mit Mario Häring und Stanislas Kim

Die jungen Musiker spielen live bei NDR Kultur à la carte EXTRA Werke für Klavier und Cello von Ludwig van Beethoven. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrkultur/epg/Ludwig-van-Beethoven-Fidelio,sendung1101342.html
NDR Kultur Livestream