NDR Elbphilharmonie Orchester

Alisa Weilerstein und Alan Gilbert live

Donnerstag, 24. September 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Dirigent Alan Gilbert auf dem Dach der Elbphilharmonie Hamburg © NDR Foto: Peter Hundert

Alisa Weilerstein und Alan Gilbert live in der Elbphilharmonie

Sendung: NDR Elbphilharmonie Orchester | 24.09.2020 | 20:00 Uhr | von Sturm, Stephan

Mit Beethovens "Eroica" geben Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester einen Klassiker und mit Cellistin Alisa Weilerstein Tschaikowsky.

Portrait der Cellistin Alisa Weilerstein bei der Verleihung der Classic Brit Awards 2013 in der Royal Albert Hall. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Steve Vas/Geisler-Fotopress
Alisa Weilerstein, die zu den weltweit gefragtesten Cellistinnen ihrer Generation gehört, übernimmt den hochvirtuosen Solopart in Tschaikowskys Rokoko-Variationen.

Zwei knackige Orchesterschläge in Es-Dur - und schon geht's los: In seiner "Eroica" verlangte Ludwig van Beethoven dem Hörer von der ersten Sekunde an absolute Aufmerksamkeit ab. Es ist die erste Sinfonie der Musikgeschichte, die nicht mehr nur gehobene Unterhaltungskunst sein, sondern dem Zuhörer auch politisch-moralische Ideale vermitteln will. Ein ideales Werk also, um die Wiederbegegnung zwischen dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert und seinem Publikum nach der Corona-Zwangspause zu feiern.

Tschaikowsky: Klänge aus einer sorgenfreien Epoche

Den Auftakt zum Konzert macht hingegen ein bewusst nicht pathetisch und konfliktreich, sondern leichtgewichtig und unproblematisch gehaltenes Werk. Rokoko" war für Peter Tschaikowsky nicht nur das Sinnbild für einen reinen, eleganten, geistvollen Musikstil, sondern auch für eine sorgenlose Epoche - ganz im Gegensatz zu den Depressionen, die den Komponisten im Winter 1876 plagten.

Weitere Informationen
Porträt vor einer Betonwand: Cellistin Alisa Weilerstein © Harald Hoffmann

Nachgefragt: Cellistin Alisa Weilerstein

"36 Days of Bach" - Alisa Weilerstein erzählt im Interview, wie sie die unerwartete Freizeit während der Corona-Pandemie ausgenutzt hat und was für sie wirklich im Leben zählt. mehr

Quasi zur "Seelenreinigung" komponierte Tschaikowsky ein schlichtes Thema für Violoncello und Orchester und ließ demselben mehrere hochvirtuose Variationen folgen. Die konnte damals nur ein Könner wie Wilhelm Fitzenhagen bewältigen, dem das Stück gewidmet ist und der in seiner Ausgabe sogar noch ein paar zusätzliche Schwierigkeiten einbaut. Heute nimmt Alisa Weilerstein, die bereits mit 13 Jahren beim Cleveland Orchestra debütierte und seitdem zu den weltweit gefragtesten Cellistinnen ihrer Generation gehört, die Herausforderung gerne an.

Das Programm


Peter Tschaikowsky
Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur op. 33
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 "Eroica"

Alisa Weilerstein Cello
Alan Gilbert Dirigent
NDR Elbphilharmonie Orchester

Live aus der Elbphilharmonie Hamburg

Programmheft
übersicht
Die NDR Radiophilharmonie © NDR / Nikolaj Lund Foto: Nikolaj Lund

Die NDR Radiophilharmonie

Vielseitigkeit ist ihr Markenzeichen: Von den "Hannover Proms" als Saisonauftakt bis zu abwechslungsreicher Kammermusik reicht das Programm der Saison 20/21. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

Konzertplayer

Sollten Sie einmal ein Konzerthightlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag

06:00 - 08:30 Uhr
Live hörenTitelliste