Opernkonzert

Ein Hoch auf Händel! 100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Samstag, 06. Juni 2020, 20:00 bis 23:00 Uhr

Gruppenbild: Das Festspielorchester Göttingen posiert mit seinen Instrumenten. © Frank Stefan Kimmel Foto: Frank Stefan Kimmel
Das Festspielorchester Göttingen

1920 wurden sie gegründet und sind damit das älteste Barockmusikfestival weltweit: die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. Händel war nie in Göttingen. Aber der Gründer der Festspiele, Oskar Hagen, traf in der Stadt auf viele Musikbegeisterte, mit denen er gemeinsam die Händel-Renaissance einläutete. Die Oper "Rodelinde" machte damals den Anfang. Und diese Oper hätte auch in diesem Jahr - zum 100. Geburtstag der Festspiele - wieder auf dem Spielplan gestanden. Nicht nur das: Alle 42 Opern sollten erklingen, teilweise in abgewandelter Form.

Intendant Tobias Wolff live im Studio

Tobias Wolff, Intendant der Internationale Händel-Festspiele Göttingen © Internationale Händel-Festspiele Göttingen Foto: Dorothea Heise
Tobias Wolff, Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen

Das große Jubiläums-Festival musste abgesagt werden, konnte nur in kleiner, feiner Form digital stattfinden. Wir wollen in dieser Sendung trotzdem Geburtstag feiern. Dafür kommt Festspiel-Intendant Tobias Wolff live ins Studio, der zusammen mit dem Künstlerischen Leiter Laurence Cummings an der Spitze des Festivals steht und es mit unermüdlichem Eifer und großer Leidenschaft für Händels Musik führt.

Festival-Highlights aus den letzten Jahrzehnten

Die Geschichte der Festspiele, Händel als Opernkomponist, große Stimmen und die Wandlung der Interpretations-Ästhetik werden dabei ebenso Thema sein wie die aktuellen Herausforderungen und die Frage, wohin die Händel-Festspiele Göttingen in Zukunft steuern werden, wenn im Herbst 2021 das neue Leitungsteam George Petrou und Jochen Schäfsmeier kommt. Dazu erklingen Festival-Highlights in Live-Aufnahmen aus den letzten Jahrzehnten.

Eine Sendung von Friederike Westerhaus

Weitere Informationen
Szene aus "Imeneo" bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen © Theodoro da Silva

Die Geschichte der Händel-Festspiele

Die Händel-Festspiele Göttingen finden ausgerechnet im 100. Jubiläumsjahr wegen der Corona-Krise nicht statt. NDR Kultur porträtiert dennoch Geschichte und Entwicklung des Festivals. mehr

Flaggen mit der Aufschrift "Lokhalle" wehen vor der Lokhalle. Das Industriedenkmal gehört zu den Veranstaltungsorten der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen.  Foto: Swen Pförtner

100 Jahre Händel-Festspiele Göttingen

Ausgerechnet im Jahr des 100-jährigen Jubiläums müssen die Göttinger Händel-Festspiele infolge der Corona-Krise ausfallen. Doch die Geschichte des Festivals wird online dokumentiert. mehr

Porträt von Georg Friedrich Händel (1685-1759).  Foto: akg-images

Georg Friedrich Händel: Weltstar des Barocks

Schon zu Lebzeiten war Komponist Georg Friedrich Händel berühmt. Das umtriebige Musikgenie wirkte in verschiedenen Städten Europas, darunter Hamburg und Hannover. Am 23. Februar 1685 wurde er geboren. mehr

Händel trotz Corona
Ulrike Schneider in der Hauptrolle in der Oper "Agrippina" bei den Internationaelen Händel-Festspielen Göttingen 2015. © Theodoro da Silva Foto: Theodoro da Silva

Zehn Händel-Opern im Videostream!

Die Internationalen Händel Festspiele Göttingen hätten in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums zeigen wir gleich zehn herausragende Produktionen der letzten Jahre. mehr

sendungsübersicht
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr

 

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste