Stand: 01.08.2017 16:47 Uhr

"Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater

Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufer und andere Watvögel stärken sich an der Nordseeküste für den Weiterflug in ihre Winterquartiere in Südeuropa und Afrika.

Die "Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer"- mit einem bunten Programm an naturkundlichen- und kulturellen Veranstaltungen machen sie seit 2009 die Bedeutung des Wattenmeeres für den ostatlantischen Zugweg vieler Vogelarten sichtbar. In diesem Jahr soll auch der musikalische Ansatz nicht fehlen: Am 27. August lädt der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer im Oldenburgischen Staatstheater mit der "Zugvogelmusik" zu einem Programm diverser Ensembles aus Ländern, die sich auf dem Zugweg zwischen der Arktis und Westafrika befinden.

Der Soundtrack zum Naturspektakel

Bild vergrößern
Die Sängerin Ragnheiður Gröndal zählt zu den erfolgreichsten Isländischen Musikerinnen der Folkszene.

Die Zusammenstellung der Musik und der KünstlerInnen an diesem Abend symbolisiert die bunte Vielfalt und das gelebte Mit- und Nebeneinander am Knotenpunkt des Zugweges der Vögel. Als Partner der Zugvogeltage sendet Island mit der Musikerin Ragnheiður Gröndal einen Star der isländischen Folkszene nach Oldenburg. Auch Sänger Pierrick Nzoungani bringt mit seiner Band Wakassa energetische Musik aus dem Kongo mit und Erik Marchand, Sänger der keltischen französischen Folklore wird mit dem Oud-Spieler Florian Baron performen. Auch Künstler aus Kamerun, Portugal, Marokko und Russland sowie natürlich aus der oldenburgischen Gastgeberregion sind am 27. August im Oldenburgischen Staatstheater mit von der Partie.

Verlosung
Quiz

Zugvogel-Quiz: Gewinnen Sie zwei Konzertkarten!

Im Herbst legen tausende Zugvögel an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Ostfriesischen Inseln einen Zwischenstopp ein. Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Quiz! Quiz

Zugvögel - Länder - Ensembles:

Heringsmöwe - Marokko - La Caravane du Maghreb

La Caravane du Maghreb kommen aus Berlin und sind eine der erfolgreichsten Gnawa-Formationen hierzulande. Die bunt gemischte Gruppe spielt nicht nur Gnawa Musik aus dem Maghreb, sondern auch maghrebinisch-andalusische Musik. An diesem Abend zeigen sie eine weitere Facette und singen berberische Lieder.

Löffler - Portugal - Trio Fado

Das Trio Fado ist eine der erfolgreichsten Bands des portugiesischen Fado mit Sitz in Berlin. Mittlerweile zu einem Vierergespann gewachsen überzeugen sie durch ihre eigenwillige Interpretation von Fado mit Obertingesang und Cello.

Pfuhlschnepfe - Russland - Polynushka

Die Sängerinnen und Sänger des Ensembles Polynushka beschäftigen sich seit Jahren mit der osteuropäischen Musiktradition ihrer Heimatländer Russland, Ukraine, Bulgarien und Polen mit dem Ziel die musikalische Kultur weiter aufzubewahren und ihre Schönheit und Tiefe einem europäischen Publikum zu präsentieren. Mit ihren besonderen Liedern haben sie 2006 den Preis der deutschen Schallplattenkritik gewonnen.

Sandregenpfeifer - Kamerun - Njamy Sitson

Aus Kamerun stammt der Multiinstrumentalist, Schauspieler, Komponist und Musiktherapeut Njamy Sitson, der bereits seit vielen Jahren in Augsburg lebt und den man als afrikanischen Al Jarreau bezeichnen könnte. Er ist ein Ausnahmekünstler mit der Stimme und begleitet sich auf der Konga und kleinen Instrumenten wie zum Beispiel die Kalimba.

"Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater

Im Rahmen der diesjährigen Zugvogeltage wird am 27. August der musikalische Abend "Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater stattfinden. NDR Kultur verlost Karten!

Art:
Konzert
Datum:
Ort:
Oldenburgisches Staatstheater, Großes Haus
Theaterwall 28
26122   Oldenburg
Preis:
14,- /19,- /24,- € (ermäßigt jeweils 50 %)
Kartenverkauf:
Konzertkarten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse des Oldenburgischen Staatstheaters erhältlich.
Hinweis:
Der Einlass beginnt um 18.15 Uhr.

Für Rollstuhlfahrer gibt es einen Eingang von der Roonstraße aus. Im Großen Haus stehen vier Plätze zur Verfügung. Der Fahrstuhl für das Große Haus ist über das Foyer erreichbar. Das Vorstellungspersonal hilft Ihnen gerne, Ihren Platz sicher zu erreichen.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 25.08.2017 | 16:51 Uhr