Mungo Park während seiner Erkundung des afrikanischen Kontinents im Jahre 1795. © picture alliance Foto: Ken Welsh

Wassermusik (2/5): Abo Ebos Mojo

Sendung: Hörspiel | 09.12.2020 | 20:00 Uhr | von Boyle, T. C. (LitVorl) 54 Min | Verfügbar bis 31.01.2021

Hörspielserie nach dem gleichnamigen Roman von T. C. Boyle.

Mungo Park zur Seite steht der von T. C. Boyle frei erfundene Ned Rise, ein abgewrackter Underdog, ein vom Leben gebeutelter Kleinganove, den die Metropole des 18. Jahrhunderts geradewegs auf ihre dreckigen Pflaster gespien hat. Auf Mungo Parks zweiter Niger-Expedition, 1806, treffen die beiden aufeinander, doch nur einer wird am Ende dieser Geschichte zurückkehren.

Mit Thomas Fritsch (Erzähler 1), Udo Schenk (Erzähler 2), Doris Kunstmann (Erzählerin), Traugott Buhre (Banks), Peter Fricke (Durfeys), Horst Bollmann (Twit), Andreas Pietschmann (Mungo) und Matthias Koeberlin (Ned Rise) sowie Anna Thalbach, Wanja Mues, Michael Habeck, Peter Franke, Thor W. Müller, Barbara Nüsse, Peter Jordan, Christian Redl, Alexander Geringas, Wiebke Puls, Volker Hanisch, Peter Kirchberger, Stephan Schad, Peter Kirchberger, Uli Pleßmann, Anne Weber, Gerd Wameling, Marion Breckwoldt, Nikolas Kreß, Nina Kreß, Lennardt Krüger, Stephan Schwartz, Nikolai Huebner.
Übersetzung: Werner Richter.
Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann.
Komposition: Henrik Albrecht.
Einspielung: NDR Radiophilharmonie und NDR Bigband.
Produktion: NDR 2005/Der Hörverlag
Redaktion: Michael Becker.

Verfügbar bis 31.01.2021.

https://ndr.de/radiokunst

Mungo Park während seiner Erkundung des afrikanischen Kontinents im Jahre 1795. © picture alliance Foto: Ken Welsh

Wassermusik (II/V)

Der schottische Afrikaforscher Mungo Park begibt sich Ende des achtzehnten Jahrhunderts auf die Suche nach dem Niger. Mit dabei: Huren, Kannibalen, Stammesfürsten und Glücksritter. mehr

Mungo Park ermutigt durch den Anblick einer kleinen Blume. © picture alliance//HIP Foto: Stapleton Historical Collec...
52 Min

Wassermusik (1/5): Der Niger

T. C. Boyle erzählt die Geschichte des schottischen Forschers Mungo Park, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts zwei Entdeckungsreisen ins Innere Afrikas unternimmt und dem Wahnsinn verfällt. 52 Min

Mungo Park in Jumbo, 1799. © picture alliance/Mary Evans Picture Library
55 Min

Wassermusik (3/5): Timbuktu

Johnson, ein Afrikaner, steht Mungo Park als Dolmetscher bei seiner Entdeckungsreise in ein wahrlich phantastisches Panoptikum zur Seite. 55 Min

Begegnung mit einem Löwen auf dem Weg in das Dorf Modiboo während Mungo Parks Erkundung Afrikas im Jahr 1795. Aus dem Leben und den Reisen des Mungo Park Veröffentlicht 1875. © picture alliance Foto: Ken Welsh
55 Min

Wassermusik (4/5): Lazarus

Seine zweite Reise ins Herz Afrikas nimmt für Mungo Park durch die Begegnung mit Ned Rise, einem Pechvogel und Trunkenbold, eine schicksalhafte Wendung. 55 Min

Mungo Park ruht in der Hütte eines Eingeborenen in Sego, Bambarra, Afrika während seiner Reisen auf dem afrikanischen Kontinent im Jahre 1795. Aus dem Leben und den Reisen des Mungo Park Veröffentlicht 1875. © picture alliance Foto: Ken Welsh
55 Min

Wassermusik (5/5): Niger Redux

Eine humorvolle, groteske Abenteuerreise durch das ferne Afrika, in der T. C. Boyle uns nebenbei über die kulturhistorische Rolle des Gins und die Erfindung des Mikroskops belehrt. 55 Min