Stand: 02.09.2019 12:24 Uhr

Grenzenlos Denken - 30 Jahre nach dem Mauerfall

Bild vergrößern
30 Jahre ist der Mauerfall her. Was hat sich seitdem in Ost und West verändert?

Es waren symbolträchtige Szenen in Berlin, als sich am 9. November 1989 die Nachricht wie ein Lauffeuer verbreitete: Die Mauer ist offen. Es passierte das eigentlich Unfassbare, auch wenn es sich in den Wochen zuvor angebahnt hatte: durch friedliche, aber hartnäckige und entschiedene Proteste auf den Straßen von Leipzig, Plauen, Rostock oder Dresden. 30 Jahre ist der Mauerfall her. Welche Erinnerungen sind damit verbunden? Was hat sich seitdem in Ost und West verändert? Wie denken wir heute über die Wende? Was hat der Umbruch 1989 bewirkt?

Wir haben Schriftstellerinnen, Schriftsteller, Persönlichkeiten der Kultur und des öffentlichen Lebens gebeten, darüber nachzudenken und für uns einen Essay zu schreiben.

FolgeAutor der FolgeDatumUhrzeit
1Kati Naumann4. September 201914.20 Uhr
2Joachim Kümmritz11. September 201909.20 Uhr
3Susanne Schädlich18. September 201909.20 Uhr
4Gregor Gysi25. September 201909.20 Uhr
5Christina Morina2. Oktober 201909.20 Uhr
6Roland Jahn9. Oktober 201909.20 Uhr
7Katja Lange-Müller16. Oktober 201909.20 Uhr
8Marcel Beyer23. Oktober 201909.20 Uhr
9Katja Oskamp30. Oktober 201909.20 Uhr
10Ingo Schulze6. November 201909.20 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 04.09.2019 | 07:40 Uhr