Stand: 02.04.2019 14:26 Uhr

Elif Shafak liest in Hamburg

"Die Türkei ist eine Warnung - eine Warnung an alle." Die das sagt, darf als eine der wichtigsten Stimmen der türkischen, ja europäischen Gegenwartsliteratur gelten: Elif Shafak will den negativen Gefühlen von Angst und Verachtung, die sie (unter anderem) in ihrem Heimatland zur Zeit am Werke sieht und die nach ihrem Empfinden auch andernorts die Herrschaft über die Herzen gewinnen könnten, etwas so Anmaßendes wie Menschlichkeit, Empathie und Courage entgegensetzen.

Ein Meisterwerk der Empathie

Bild vergrößern
Die türkische Schriftstellerin Elif Shafak ist Jurymitglied für den britischen Man Booker Prize.

In ihrem neuen Roman "Unerhörte Stimmen" erzählt sie von einer Frau, die Schreckliches erlebt hat in schrecklichen Zeiten - aber sie tut das mit so viel Wärme, Scharfsinn und Witz, dass man doch glauben möchte, die menschliche Würde sei unverlierbar.

 

Deutsche Lesung: Marta Dittrich

Moderation: Jan Ehlert.

Die Aufzeichnung des Abends hören Sie in der Sendung Sonntagsstudio.

Elif Shafak liest in Hamburg

Elif Shafak erzählt in ihrem neuen Roman "Unerhörte Stimmen" von einer starken Frau in einem einengenden Umfeld - mal tragisch, mal berührend und sehr unterhaltsam.

Datum:
Ort:
Magazin-Kino Hamburg
Fiefstücken 8a
22299  Hamburg
Preis:
14,- Euro (ermäßigt 10,- Euro)
Hinweis:
In Kooperation mit dem Hamburger Literaturhaus.

Der VVK startet Mitte Mai.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Sonntagsstudio | 23.06.2019 | 20:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrkultur/Elif-Shafak-liest-in-Hamburg,autorenlesen342.html