Stand: 11.01.2019 11:48 Uhr

Die Belletristik-Nominierten der Leipziger Buchmesse

Die Schriftstellerin Esther Kinsky gewann 2018 den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik. Die fünf diesjährigen Nominierten werden am 14. Februar bekannt gegeben.

Wer wagt, gewinnt in Leipzig. Es steht in keiner Satzung, aber die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt: Der Preis der Leipziger Buchmesse setzt nicht auf Namen, sondern auf Inhalte. Immer wieder werden AutorInnen jenseits des Mainstreams nominiert für diese Auszeichnung, die in jeder der drei Kategorien Belletristik, Übersetzung und Sachbuch mit jeweils 20.000 Euro dotiert ist. So dürfen wir auf Überraschungen und Entdeckungen gefasst sein, wenn die fünf Belletristik-Nominierten sich kurz vor Beginn der Buchmesse in Hamburg treffen und im Gespräch mit NDR Kultur-Literaturchefin Ulrike Sárkány und Literaturhaus-Leiter Rainer Moritz ihre neuen Bücher vorstellen.

Moderation: Ulrike Sárkány & Rainer Moritz

Die Aufzeichnung des Abends hören Sie am 17. März 2019 in der Sendung Sonntagsstudio.

Die Belletristik-Nominierten der Leipziger Buchmesse

NDR Kultur-Literaturchefin Ulrike Sárkány und Literaturhaus-Leiter Rainer Moritz treffen die diesjährigen Belletristik-Nominierten der Leipziger Buchmesse.

Datum:
Ort:
Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087  Hamburg
Telefon:
Karten-Hotline 0180 601 57 29
Preis:
14,- / 10,- (für BesitzerInnen der NDR Kulturkarte)
Kartenverkauf:
Buchhandlung Samtleben
Öffnungszeiten:
dienstags bis freitags von 11 – 19 Uhr, samstags von 11 – 16 Uhr
Telefon: 040 22 05 145

Karten-Hotline: 0180-601 57 29 (Kosten: € 0,20 /Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. € 0,60 /Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Sonntagsstudio | 17.03.2019 | 20:00 Uhr