Stevie Wonder performt während des Jubiläumskonzerts für die Queen auf der Bühne vor dem Buckingham Palace. © Picture-Alliance / Photoshot

Nachtclub Classics: Wonderlove - Stevie Wonder

Sendung: Nachtclub Classics | 16.05.2020 | 23:05 Uhr | von Mönkedieck, Harald 59 Min

Verkaufte Tonträger im dreistelligen Millionenbereich, dutzende Hits, knapp zwei Dutzend Grammys. Auch in Zahlen ist die mehr als ein halbes Jahrhundert umspannende Karriere von Stevie Wonder phänomenal und sein Talent beispiellos. Geboren als Steveland Judkins am 13. Mai 1950, als Baby im Brutkasten erblindet, aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen, als elfjähriges Wunderkind aus Detroit schon früh Teil der Hitfabrik Motown. In den frühen siebziger Jahren dann die spektakuläre künstlerische Befreiung mit dem Album "Music Of My Mind" und nachfolgenden Werken, die zu den Spitzenleistungen afroamerikanischer Kreativität zählen und 1976 im Meisterwerk "Songs In The Key Of Life" gipfelten. Dieses Niveau erreichten weitere Alben von Stevie Wonder zwar nicht mehr, doch seine Live-Konzerte haben nichts von ihrer Dynamik und musikalischen Brillanz verloren. Die Sendung würdigt die Ausnahmeerscheinung Stevie Wonder und legt dabei den Schwerpunkt auf die große Wonder-Ära der siebziger Jahre.