Die Soul- und Funk-Band Earth, Wind & Fire 1982 bei einem Auftritt. © Chris Hakkens, CC BY-SA 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0>, via Wikimedia Commons Foto: Chris Hakkens

Nachtclub Classics: Earth, Wind & Fire und Osibisa

Sendung: Nachtclub Classics | 30.07.2021 | 21:00 Uhr | von Maikopf, Olaf
60 Min

Zwei Bands brachten um 1970 erdigen Funk und afrikanische Rhythmen, kombiniert mit etwas Jazz und Rock in die globale Popmusik der damaligen Zeit. In Chicago starteten die von Schlagzeuger Maurice White gegründeten Earth, Wind & Fire und in London wirbelten die vom Bläser Teddy Osei geleiteten, aus afrikanischen und karibischen Musikern bestehenden Osibisa die Szene auf.
Beide Bands begannen bereits 1969, doch erst zwei Jahre später erschienen die Debütalben von Earth, Wind & Fire und Osibisa. Eine weitere Parallele ist, dass diese Gruppen 1971 jeweils gleich zwei Platten in kurzer Zeit hintereinander veröffentlichten und mit ihren nun zu hörenden funky Big Band-Sounds innovativ, gleichzeitig aber auch sinnlich und mitreißend klangen. Denn das Credo beider Bands lautete "Wir möchten Frieden und Glückseligkeit verbreiten". Was ihnen auch gelang, avancierten die hymnischen Songs "Help Somebody" und "Survival" von Earth, Wind & Fire und Osibisa doch im Sommer 1971 ganz schnell zu Rennern in den Diskotheken.

In den Black Pearls, Funk & Soul Classics erinnert Olaf Maikopf an die Anfänge dieser zwei unverkennbaren wie einfallsreichen Bands.

Eine Super Mario Figur steht am 15.11.2017 in Berlin neben einer Kassette mit herausgezogenem Tonband. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Alexander Heinl

Die Nachtclub Mediathek

Sendung verpasst? Gar nicht schlimm! Hier gibt's die Nachtclub Sendungen zum Nachhören. mehr

Ellie Linden, die Sängerin und Songwriterin der Band "Das Body" auf der Bühne. © picture alliance / Photoshot

Nachtclub und Nightlounge

Nachtclub und Nightlounge mit Musik noch unbekannter Genies und Schätzen bekannter Künstler:innen. mehr