Nachtclub Classics

Ode an die Vergänglichkeit

Samstag, 28. November 2020, 23:05 bis 00:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Goetz Steeger

George Harrison © picture-alliance / united archives
Nach der Trennung der Beatles nahm George Harrison mit "All Things Must Pass" sein erfolgreichstes Soloalbum auf.

Ein Leben nach den Beatles, ein vergängliches zwar, aber dafür befreit von den Zwängen des Fab Four-Daseins; für George Harrison hätte es nicht besser losgehen können: liegengebliebenes aus den letzten Jahren, sowie neue Kompositionen, eine davon mit Bob Dylan als Co-Autor, das ganze eingespielt mit seinen guten Freunden aus der damaligen Rock‘n Roll Elite: unter anderem Eric Clapton, Dave Mason, Ginger Baker, Gary Brooker, auch Ringo und der fünfte Beatle Billy Preston waren dabei. Wall Of Sound- Spezialist Phil Spector war als Produzent angeheuert, eine durchaus heikle Entscheidung, nach dessen umstritten pompöser Inszenierung des "Let It Be"- Albums.

"All Things Must Pass" wurde ein voller Erfolg, landete auf Platz Eins der britischen und amerikanischen Charts und sollte Harrison‘s erfolgreichstes Album bleiben.

Weitere Informationen
Cover des Albums "All Things Muss Past" von George Harrison. © Imports

NDR Info Popkocher: "All Things Must Pass" von George Harrison

Aufwendige Produktion, Riesenbesetzung und das erste Dreifach-Album der Geschichte: George Harrisons Überraschungscoup der Superlative aus dem Jahre 1970. mehr

George Harrison © picture-alliance / united archives
59 Min

Nachtclub Classics: Ode an die Vergänglichkeit

Mit "All Things Must Pass", dem ersten Album, das er nach der Trennung der Beatles aufnahm, gelang George Harrison ein epochales Werk. 59 Min