Sendedatum: 15.07.2014 08:40 Uhr

Gruselige Fortsetzung

von Michael Latz
Stephen King - Doctor Sleep (Cover) © Heyne Verlag
Der neue Roman von Stephen King ist wie immer etwas für Gruselfans.

Stephen King hat sich Zeit gelassen - ganze 36 Jahre. Wo andere Autoren schablonenhaft ihre Erfolgskonzepte bis ins Unendliche ausreizen und ihre Figuren in einem atemberaubenden Tempo zu immer neuen Abenteuern aufbrechen lassen, hat Stephen King jahrelang auf einer Idee herumgedacht.

Und das hat sich gelohnt. "Doctor Sleep" ist mehr als nur die Fortsetzung seines Bestsellers "Shining". Stephen King hat etwas Neues, Eigenständiges geschaffen. Natürlich knüpft "Doctor Sleep" an vielen Stellen an die gruselige Vorgeschichte aus den 70ern an, in der Schriftsteller und Hausmeister Jack Torrance in der eisigen Einöde des Berghotels Overlook langsam den Verstand verliert und schließlich Jagd auf seine Familie macht.

Aber "Doctor Sleep" ist die Geschichte von Jacks Sohn Danny. Der Junge, der in der "Shining"-Verfilmung auf dem Dreirad durch die Hotelflure fuhr, ist erwachsen geworden. Seine fragwürdige Gabe, zukünftiges Unheil und vergangene Tragödien sehen zu können, hat er nicht verloren. Im Gegenteil: Die Geister aus dem Overlook verfolgen den Jungen auch noch, als Mutter Wendy in Florida versucht, mit ihm ein neues Leben anzufangen.

Der kleine Jungen aus "Shining" wird zum heruntergekommenen Säufer

Der US-Autor Stephen King stellt bei seinem ersten Deutschlandaufenthalt den Roman "Doctor Sleep" vor. © Heyne Verlag/Thomas Duffé Foto: Thomas Duffé
36 Jahre hat sich Stephen King für das Sequel von "Shining" gelassen.

Dannys Shining ist so stark, dass es sein ganzes Leben bestimmt und schließlich ruiniert. Denn nur durch den Alkohol verschwinden die mysteriösen Gestalten, die Danny verfolgen, verschwinden die Todesfliegen auf den Gesichtern sterbenskranker Leute, verschwinden die Visionen. Mit Mitte 30 ist Danny ein heruntergekommener Säufer, der von Stadt zu Stadt zieht, auf der Flucht vor sich selbst und seiner übernatürlichen Gabe.

Stephen King nimmt sich viel Zeit, um Dannys Weg zum Tiefpunkt zu erzählen. Wer aber durchhält, wird mit einem packenden Horrorthriller belohnt. Denn als Danny endlich mit Hilfe der Anonymen Alkoholiker trocken wird, wird er auch Herr über sein Shining. Statt sich davon treiben zu lassen, setzt er es bei der Arbeit in einem Hospiz sinnvoll ein. Danny wird "Doctor Sleep", der gerufen wird, wenn für die Patienten die Zeit gekommen ist. Mit seiner Hilfe gelingt es ihnen, das Leben loszulassen.

Ein Geheimbund nahezu unsterblicher

Such die junge Abra, deren Shining noch stärker ausgeprägt ist, braucht Dannys Hilfe. Der "Wahre Knoten", ein Geheimbund nahezu Unsterblicher, hat es auf Abra und ihre hellseherische Kraft abgesehen. Fast wie bei Vampiren brauchen die "Wahren" diese Kräfte als Nahrung. Trotz düsterster Vorahnungen nimmt Danny den Kampf gegen den Geheimbund auf.

Rund 700 Seiten gönnt Stephen King seiner Fortsetzung - kürzer wäre für den Bestsellerautor auch ungewöhnlich. Aber es braucht eine Weile, bis Stephen King das Overlook wirklich hinter sich lässt und die drei Erzählstränge von Danny, Abra und dem "Wahren Knoten" endlich zusammenführt. Rückblenden und Einschübe vermitteln zwar ein glasklares Bild von allen Beteiligten, aber sie bremsen zunächst auch die Geschichte.

Dannys Welt ist dunkel und bedrohlich

Jack Nicholson in Shining
"Doctor Sleep" macht Lust auf den Vorgängerroman "The Shining" oder die legendäre Verfilmung mit Jack Nicholson.

Umso mehr Zeit bleibt, um all das Dunkle und Mysteriöse hinter der scheinbar alltäglichen Welt in den Kleinstädten an der US-Ostküste aufzudecken. Dannys Welt ist dunkel und bedrohlich. Der Tod oft viel gegenwärtiger als alles Lebendige. Gruseln ist da programmiert. Übrigens schadet es natürlich nicht, sich nach 36 Jahren noch einmal die Vorgeschichte aus dem Overlook in Erinnerung zu rufen und auch "The Shining" noch einmal zu lesen oder die legendäre Verfilmung anzuschauen. Aber wer das nicht tut, wird von Stephen King nicht ratlos zurückgelassen. Geschickt webt er alle wichtigen Informationen in "Doctor Sleep" hinein.

Für Stephen-King-Fans ist die Fortsetzung ein absolutes Muss und sicher ein Highlight. Aber auch neugierige Gruselfans dürfte "Doctor Sleep" in seinen Bann ziehen.

Autor
Michael Latz, Reporter und NDR 2 Aktuell © NDR Foto: Christian Spielmann

Michael Latz

Sie wollen gern wissen, was Michael Latz macht, wenn er mal nicht die NDR 2 Nachrichten präsentiert? Hier erfahren Sie es. mehr

Doctor Sleep

von Stephen King
Verlag:
Heyne Verlag
Bestellnummer:
978-3-453-26855-5
Preis:
22,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 15.07.2014 | 08:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr2/sendungen/Stephen-King-Doctor-Sleep,doctorsleep108.html

Nachhören

NDR 2 Livestream

Der NDR 2 Morgen mit Elke und Jens

05:00 - 10:00 Uhr
Live hörenTitelliste