Sendedatum: 29.04.2020 12:00 Uhr

Pro & Contra: Bundesliga-Fortsetzung

Ein Spielball für eine Partie der Fußball-Bundesliga © picture alliance/Sven Simon
Rollt der Ball im Mai schon wieder?

Geht es nach der Deutschen Fußball Liga und Politik, soll der Ball in der Bundesliga wohl im Mai wieder rollen. Lesen Sie hier die Meinungen von Moritz Cassalette, NDR 2 Sport, und Uli Hauck, NDR 2 Berlin, aus dem NDR 2 Kurier um 12.

Pro: "Ich glaube, sehr vielen Menschen fehlt das Ritual, am Wochenende Fußball zu sehen oder im Radio zu hören."

"Die Bundesliga, so, wie wir sie kennen, würde es ohne Geisterspiele schon bald nicht mehr geben." So oder so ähnlich hat es vermutlich jeder Top-Fußball-Funktionär in den vergangenen Wochen mindestens einmal irgendwo gesagt.

Nun kann man sagen: es wäre doch gut, dass sich der Fußball ändert, es ist doch irre, was inzwischen für Millionengehälter und -ablösen gezahlt werden. Ja! Egal wie es weiter geht, es wird Zeit, dass der Fußball selbst ganz viel hinterfragt. Die Bundesliga ist im hohen Maße von Fernsehgeldern abhängig, und die fließen auch bei Geisterspielen. Glaubt man den Lobbyisten aus dem Fußball, könnten einige Vereine ohne Geisterspiele von der Bildfläche verschwinden. Vor allem Traditionsklubs – die in den oberen Ligen ohnehin immer weniger werden - dürften dann betroffen sein.

Moritz Cassalette © NDR Foto: Christian Spielmann
Moritz Cassalette, NDR 2 Sport

Spitzen-Fußball ist schon lange nicht mehr nur Sport unter Vereinen. Fußball ist ein Millionen-Betrieb mit großen Unternehmen. Mehr als 50-Tausend Arbeitsplätze hängen an den Spielen in erster und zweiter Liga – eben nicht nur die sogenannten „Millionäre in kurzen Hosen“. Die Branche hat sich intensiv Gedanken gemacht, ein Konzept entwickelt, wie sie die Saison möglichst sicher noch zu Ende bringen kann.

Es bleibt ein Risiko. Fußball ist eine Kontaktsportart, Spieler führen Zweikämpfe. Wenn es der Deutschen Fußball-Liga und den Vereinen aber gelingt, Spieler und Trainer so gut es geht vom Rest der Bevölkerung zu isolieren, ist eine Fortsetzung möglich – in dem Wissen, dass es bei mehreren Corona-Fällen in einer Mannschaft auch ganz schnell wieder vorbei sein kann.

Ich glaube, sehr vielen Menschen fehlt das Ritual, am Wochenende Fußball zu sehen oder im Radio zu hören. Natürlich ist es etwas anderes, allein zuhause auf dem Sofa oder im Auto „Tor“ zu schreien, als gemeinsam mit vierzigtausend anderen im Stadion oder mit hunderten in der Kneipe. Aber mitfiebern würden trotzdem viele.

Contra: "Die Bürger sollen sich an Abstandsgebote und Sportverbote halten. Die Bundesliga aber will sich darüber hinwegsetzen."

Die Lobby-Arbeit der Deutschen Fußballliga war perfekt orchestriert: Via Boulevardpresse verkündeten die politischen Gegenspieler Laschet und Söder in seltener Eintracht den baldigen Bundesliga-Neustart! Dann noch ein 41-seitiges Konzept von der DFL-Taskforce Sportmedizin / Sonderspielbetrieb und schon entsteht der Eindruck, das Corona-Virus wird einen weiten Bogen um die Fußball-Millionäre machen.

Und trotzdem bleibt ein Zweikampf, ein Zweikampf! Und Fußball ein Kontaktsport. Hechelatmung, Strafraum-Gedränge, Rudelbildung nach umstrittenen Fouls: All das was Millionen Hobbykicker seit Wochen eingestellt haben, soll bei den Profis ganz ohne Infektionsgefahr funktionieren!

Der ARD-Hauptstadtkorrespondent Uli Hauck steht vor einer grauen Wand, er trägt ein weißes Hemd. © Saarländischer Rundfunk Foto: Pasquale D’Angiolillo
Uli Hauck, NDR 2 Berlin

Während in Deutschland Virologen vor nicht erforschten Spätfolgen auch für junge Menschen warnen, liegt in Frankreich ein 23-jähriger Profi-Fußballer im künstlichen Koma. Auch von der DFL bezahlte Tests können solche Fälle nicht ausschließen, da eine Infektion frühestens nach 48 Stunden nachgewiesen werden kann. Die Bundesliga will trotzdem kicken – vor leeren Rängen, mit Trainingsrückstand und gegen den erklärten Willen vieler Fankurven.

Die Bürger sollen sich an Abstandsgebote und Sportverbote halten. Die Bundesliga aber will sich darüber hinwegsetzen. Eine gefährliche Besserstellung, mit der auch Corona-Schutzmaßnahmen weiter infrage gestellt werden. Söder, Laschet und Co. sollten das verhindern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | Das NDR 2 Update um 5 | 29.04.2020 | 12:00 Uhr

Eine Digitaluhr zeigt 12 Uhr an © Andreas Garrels Foto: Andreas Garrels

Das NDR 2 Update um 12

Die Top-Themen des Tages - aktuell, zuverlässig, kritisch. Info pur im NDR 2 Update mit unseren Korrespondenten und Reportern. mehr

Moritz Cassalette und Martin Roschitz stehen sich gegenüber. © istockphoto Foto: Aksonov

Die NDR 2 Bundesligashow

Fußball ist alles: Wir schauen voraus und sprechen mit denen, auf die es ankommt. Dazu: Perlen der Radiokonferenz. mehr

Zwei Hände halten ein Smartphone, auf dem die Startseite der NDR 2 App zu sehen ist. © NDR

Die NDR 2 App - kostenlos im Store!

Radio to go - mit der NDR 2 App! Unser Livestream, exklusive Gewinnspiele, immer die neuesten Nachrichten und der direkte Draht in's Studio mit dem Messenger - jetzt die NDR 2 App downloaden! mehr

Der offizielle Ball der 51. Bundesligasaison © imago/Schiffmann Foto: Schiffmann

DFL: Lizenz für alle Nordclubs

Erwartungsgemäß hat die Deutsche Fußball Liga keinem der Nordclubs die Lizenz für die kommende Bundesliga- und Zweitliga-Saison verweigert. Offen ist, ob einige Auflagen erhalten haben. mehr

NDR 2 Livestream

ARD Popnacht

00:00 - 05:00 Uhr
Live hörenTitelliste