Stand: 26.07.2018 10:39 Uhr

"Perfect Tonight": Ed Sheeran in Hamburg

von Sascha Sommer

Sein Erfolg ist phänomenal: Ed Sheeran gehört inzwischen zu den weltweit erfolgreichsten Singer-Songwritern. Seine Shows sind ausverkauft - egal, wie groß die Location ist. Das war auch beim großen Open-Air-Konzert auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld am Mittwochabend so. Nach Jamie Lawson und Anne-Marie im Vorprogramm gab es für die Fans Ed Sheeran pur - und wie!

80.000 Fans feiern den Weltstar aus Großbritannien auf der Hamburger Trabrennbahn. Auf seiner Europatour füllt der Brite nicht ganz zwei Stunden mit purem Ed Sheeran, wie immer ohne alles: ohne Band, ohne Pyro- oder Konfetti-Feuerwerk, ohne Schnickschnack.

Musik ohne Altersbeschränkung

Wenn Ed Sheeran spielt, ist es ein Familienkonzert. Alle Generationen sind im Publikum zu finden. Die Mehrheit auf der ausverkauften Trabrennbahn dürfte weiblich sein, und trotzdem finden auch männliche Besucher ein einziges, Wort um Ed Sheeran zu beschreiben: "Phänomen!" Und das ist er. Zum Glück hat sich der Sänger bei 35 Grad Hitze für eine kurze schwarze Hose und ein weißes T-Shirt entschieden. Die Ansage an seine Fans gleich zu Beginn der Show: "Nicht gut singen, sondern laut", sollen sie, "jeder soll heute heiser nach Hause gehen!"

Ed Sheerans One-Man-Show

Ed Sheerans Konzept, nicht die große Show abzuziehen, sondern authentisch zu bleiben und zu zeigen, dass er ein Weltmusiker und -Künstler ist, geht auch open air auf. Über ein Loop-Pedal spielt er selbst seine Beats, Gitarren, Gesangsharmonien oder ganze Chöre ein, bettet sie in seine Songs ein, als stünde da noch eine ganze Band mit Backgroundchor auf der Bühne. Aber nein, es ist nur Ed Sheeran. Es ist die authentische One-Man-Show, die sich im Vergleich zu seinem Auftritt von 2012, damals noch als Newcomer beim NDR 2 Soundcheck Neue Musik - Das Festival in Göttingen, nicht maßgeblich verändert hat. Die Show reduziert sich trotz 21 Trucks mit Bühnentechnik und großer, riesiger LED-Bildschirmflächen auf das Wesentliche: den Künstler. Die meisten Lichter sind nicht auf der Bühne, sondern vor der Bühne im Publikum zu sehen, wenn wieder einmal die Handys gezückt werden.

Die One-Man-Show des Ed Sheeran in Hamburg

Lob für deutsche Fans

Setlist

  • Castle On The Hill
  • Eraser
  • The A Team
  • Don't / New Man
  • Dive
  • Bloodstream
  • Happier
  • Tenerife Sea
  • Galway Girl
  • Feeling Good vs. I See Fire
  • Thinking Out Loud
  • One vs. Photograph
  • Perfect
  • Nancy Mulligan
  • Sing
  • Shape Of You (Zugabe)
  • You Need Me, I Don’t Need You (Zugabe)

Die 80.000 Menschen in Hamburg bekommen an diesem Abend auch ein Dankeschön zurück vom Weltstar: "Ein Grund, warum ich es so liebe, hier in Deutschland zu spielen, sind die Fans. Musik-Fans sind hier wirklich Musik-Fans. Die kommen zu den Gigs, um aufmerksam Musik zu hören. Wenn ich in Deutschland spiele, gerade jetzt - rede ich mit euch und alle sind ruhig, ihr hört mir alle zu. Und das gibt’s nicht überall. Ich kann hier Songs spielen, die ich nicht überall spielen kann. Songs, die mir viel bedeuten und ich wirklich spielen möchte."

Hits und Überraschung

Ein Ed-Sheeran-Konzert ist eine Mischung aus "Kenne-ich-aus-dem-Radio-Hits" und Überraschungen. So kombiniert er in einem Mashup das von Nina Simone stammende und durch Michael Bublé gecoverte "Feeling Good" weltklasse mit seinem "Hobbit"-Soundtrack "I See Fire". Aber auch alle aktuellen Charterfolge fehlen nicht: Der 27-Jährige spielt "Castle On The Hill", "Shape Of You", "Galway Girl" oder "Happier".

Musik für frisch Verliebte

Bei seiner Ballade "Perfect" sind dann alle emotionalen Dämme gebrochen: Pärchentanz für frisch verliebte, verlobte oder verheiratete Menschen. Verlässt Sheeran das ruhigere Genre und spielt einen Uptempo-Song wie "Nancy Mulligan" oder "Sing", ist das Publikum sofort sprungbereit, klatscht und tanzt. Für zwei Zugaben lässt er sich noch eine besonders norddeutsche Überraschung einfallen: Ed Sheeran kehrt nur wenige Meter Luftlinie vom Volksparkstadion des HSV entfernt mit einem Trikot des FC St. Pauli zurück auf die Bühne. "Vielen Dank, Hamburg", ruft er noch auf Deutsch. Nach etwas mehr als 100 Minuten ist Schluss. Ein Phänomen.

Weitere Informationen

Sheeran-Konzert: Feuerwehr zieht positive Bilanz

Trotz hoher Temperaturen beim Konzert von Ed Sheeran in Hamburg mussten nur 329 Menschen versorgt werden, berichtet die Hamburger Feuerwehr - ein niedriger Wert angesichts von 80.000 Besuchern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 26.07.2018 | 06:12 Uhr

Besucher bei Ed Sheeran in Hamburg

Grandioses Open-Air eines Weltstars bei hochsommerlichem Wetter: Das Konzert von Ed Sheeran am 25. Juli auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld war mega. Hier gibt's die Besucherbilder! mehr

Anne-Marie: Stimmgewaltige Kämpferin

16.09.2017 19:30 Uhr
Deutsches Theater

Einer der hellsten Sterne im britischen Pop-Himmel ist Anne-Marie. Die Presse warnt: "Superstars, nehmt euch in Acht!" Beim NDR 2 Soundcheck-Festival 2017 hat sie in Göttingen gezeigt, warum. mehr