Jetzt reicht's

Streit über den Umgang mit dem Wolf im Kreis Nienburg

Donnerstag, 04. Juli 2019, 19:00 bis 20:00 Uhr

Ein Wolf steht im Wald. © dpa/picture alliance Foto: Patrick Pleul

Rodewald und der Wolf

NDR 1 Niedersachsen - Jetzt reicht's -

Der Rodewalder Wolf, auch GW717m genannt, hat zahlreiche Nutztiere gerissen. Seit Monaten ist sein Abschuss genehmigt. In der Sendung diskutieren Befürworter und Gegner.

3,15 bei 33 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Anke Genius mit den Podiumsgästen zum Thema Wolf (v.l. Tobias Göckeritz, Frank Faß, Anke Genius, Dr. Holger Buschmann, Umweltminister Olaf Lies).

Kaum eine Debatte ist emotional so aufgeladen wie die um den Wolf: Angst, Antipathie bis hin zu erklärtem Hass auf der einen Seite - Faszination, Tierliebe und persönlicher Einsatz auf der anderen. Beide Lager scheuen auch nicht davor zurück, sich gegenseitig in sozialen Netzwerken verbal anzugreifen. Aktuell gibt es in Niedersachsen nach Angaben des Umweltministeriums rund 200 Wölfe. Einer davon ist auffällig: GW717m. Der Rodewalder Wolf, von seinen Befürwortern Roddi genannt, hat zahlreiche Nutztiere gerissen. Seit Monaten ist sein Abschuss genehmigt. Eine große Ausnahme, da Wölfe nach EU-Recht streng geschützt sind. Weil der Rodewalder Wolf mit seinem Rudel durch ein rund 600 Quadratkilometer großes Gebiet im Kreis Nienburg streift, ist es schwierig, ihn zu finden.

In der Sendung diskutieren:

  • Olaf Lies, Niedersächsischer Umweltminister
  • Frank Faß, Leiter Wolfcenter Verden
  • Tobias Göckeritz, Vorsitzender Landvolk Mittelweser
  • Dr. Holger Buschmann, NABU-Landesvorsitzender Niedersachsen

Außerdem haben Helmut Dammann-Tamke, der Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen, Katharina Fick, die Bürgermeisterin in Rodewald, Knut Hallmann, der Bürgermeister der Samtgemeinde Steimbke und Hubert Wichmann, der Wolfsberater Kreis Nienburg ihr Kommen zugesagt.

Moderation: Anke Genius

Weitere Informationen

"Jetzt reicht's": Der Wolf und die Bürger

Im Landkreis Nienburg haben Bürger mit Naturschützern und Umweltminister Lies über den Rodewalder Wolf diskutiert. "Jetzt reicht's": Die ganze Sendung können Sie hier nachhören. mehr

Podcast

Jetzt reicht's

Wir bieten niedersächsischen Bürgerinnen und Bürgern ein Forum für Protest und Streit. Eine Stunde lang sagen Betroffene ihre Meinung zu einem bestimmten Thema. mehr

Jetzt reicht's: Ihre Meinung zählt!

In der Sendereihe Jetzt reicht's kommen die Bürger zu Wort! Denn ihre Meinung zählt! Aber auch die andere Seite, wie Behörden, Unternehmen und Institutionen kommen zu Wort. mehr