Jetzt reicht's

Schultausch in Wildeshausen

Donnerstag, 01. November 2018, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Viele Bürgerinnen und Bürger kamen zur Diskussion ins Hotel Gut Altona in Dötlingen.

Wildeshausen hat rund 20.000 Einwohner und drei Grundschulen, die aus allen Nähten platzen. Eine neue Grundschule zu bauen, würde die hoch verschuldete Stadt noch weiter ins Minus treiben. So entstand die Idee, zwei Schulen die Gebäude miteinander tauschen zu lassen. Doch beide Schulen müssten umgebaut werden, weil die Räume nicht passend oder ausreichend sind. Außerdem gehört eine der beiden Schulen bislang dem Landkreis Oldenburg. Ob der Kreis die Schule verkaufen will, darüber werden die Abgeordneten im Dezember abstimmen.

In der Sendung diskutieren Befürworter und Gegner

Bild vergrößern
In der Sendung diskutieren Befürworter und Gegner miteinander.

Moderatorin Anke Genius hat (v.l.) Carsten Harings, Landrat des Kreises Oldenburg, Manfred Rebensburg, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/ Die Grünen Wildeshausen, Christin Rollié, Elternvertreterin Wildeshausen und Jens-Peter Hennken, ehemaliges CDU-Ratsmitglied Wildeshausen, jetzt CDW (Christliche Demokraten für Wildeshausen) auf dem Podium empfangen.

Diskussionsbedarf in Wildeshausen
00:55

Jetzt reicht's: Schultausch in Wildeshausen

01.11.2018 19:05 Uhr

In Wildeshausen platzen die Grundschulen aus allen Nähten. Sollen zwei Schulen die Gebäude tauschen oder sollte ein Neubau errichtet werden? Der Diskussionsbedarf ist groß. Video (00:55 min)

Jetzt reicht's: Ihre Meinung zählt!

In der Sendereihe Jetzt reicht's kommen die Bürger zu Wort! Denn ihre Meinung zählt! Aber auch die andere Seite, wie Behörden, Unternehmen und Institutionen kommen zu Wort. mehr