Unser Thema

Größter Mordprozess Deutschlands: eine Zwischenbilanz

Donnerstag, 18. April 2019, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Der ehemalige Krankenpfleger Niels Högel ist in hundert Fällen wegen Mordes angeklagt. In der Sendung ziehen wir einen Zwischenbilanz.

Der größte Mordprozess der deutschen Nachkriegsgeschichte nähert sich dem Ende. Der ehemalige Krankenpfleger Niels Högel ist vor dem Landgericht Oldenburg in hundert Fällen wegen Mordes angeklagt. Tatsächlich glauben die Ermittler, dass er für weit mehr Todesfälle in Kliniken in Delmenhorst und Oldenburg verantwortlich ist. Seit sechs Monaten wird verhandelt - nicht im Gebäude des Landgerichtes, sondern wegen der großen Zahl der Prozessbeteiligten und Zuschauer in der Weser-Ems-Halle. Medizinische Fachgutachter haben zu jedem einzelnen angeklagten Fall Stellung genommen. Psychologen beobachten den Angeklagten, um die Glaubwürdigkeit zu beurteilen.

Eine Zwischenbilanz

In der Sendung ziehen wir eine Zwischenbilanz: Lassen sich nach so langer Zeit die Taten zweifelsfrei beweisen? Welche Rolle spielten Kollegen und Vorgesetzte des damaligen Krankenpflegers? Wie ernst kann man die Aussagen und Geständnisse des Angeklagten nehmen? Wie befriedigend ist der Prozess für die vielen Angehörigen der Opfer?

Planung/Moderation: Annette Laug
Redaktion:
Christine Lüning

Unser Thema

In der Sendung Unser Thema stehen aktuelle niedersächsische Themen aus den Bereichen Landespolitik, Wirtschaft, Soziales und Umwelt im Fokus. mehr