Düt un dat op Platt

Plattdeutsches Magazin - Mit Ilka Brüggemann

Freitag, 26. April 2019, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Klaus Groth gilt als einer der bekanntesten niederdeutschen Dichter und Autoren.

Am 24. April 1819 erblickte Klaus Groth das Licht der Welt. Damals war noch nicht abzusehen, dass aus dem Sohn eines Müllers im schleswig-holsteinischen Heide einmal einer der bekanntesten niederdeutschen Dichter und Autoren werden würde. Mit seinem Gedichtband "Quickborn" versuchte er im Jahr 1852, der plattdeutschen Sprache wieder mehr Anerkennung zu verschaffen. Wir schauen auf das Jubiläum - 200 Jahre Klaus Groth.

Plattdeutsch digital

Außerdem geht es ins Emsland. Dort gehört nun auch die Stadt Werlte zum "Platt-Patt". Das ist ein neues Projekt der Emsländischen Landschaft, dass es nach Angaben von Landschaftspräsident Hermann Bröring ermöglichen soll‚ spannende Orte aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim digital und auf Plattdeutsch zu erleben. Dabei kann es um interessante Gebäude, Historisches über die Gemeinde sowie um Aktivitäten von örtlichen Kultureinrichtungen, Schulen oder Vereinen gehen. Schautafeln, Filme und Tonaufnahmen gehören dazu und Hedwig Ahrens war für uns auf dem "Platt-Patt" unterwegs.

Moderation: Ilka Brüggemann

Wünsch Di wat op Platt!

Immer wieder gibt es bei uns auch den Wunschhit auf Platt - lassen Sie sich überraschen - und wünschen Sie sich doch auch mal was!

Schön, dass Sie uns kontaktieren.

Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/epg/Duet-un-dat-op-Platt,sendung895822.html

Düt un dat op Platt

Plattdeutsch auf dem Land und in der Stadt, Veranstaltungen, Theatergruppen und Musik, aber auch Alltägliches aus den Regionen findet seinen Platz in dem Magazin. mehr