Unser Thema

Mehr Unabhängigkeit wagen: Die Debatte um den Islam in Niedersachsen

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:00 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Im Mittelpunkt der Debatte über den Islam in Niedersachsen: der Moscheeverband DITIB.

Die Diskussionen um die muslimischen Verbände, vor allem um den deutsch-türkischen Moscheeverband DITIB, reißen nicht ab - auch in Niedersachsen. Der Hauptkritikpunkt ist dabei die politische und finanzielle Abhängigkeit vom Ausland. Im November vergangenen Jahres sind Yilmaz Kilic, der langjährige Vorsitzende des DITIB Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sowie der DITIB-Landesvorstand zurückgetreten - aus Protest gegen die zunehmende Einflussnahme aus der Türkei. Yilmaz Kilic hatte versucht, mit dem Landesverband einen eigenständigen Weg zu gehen. Und dennoch: In den aktuellen Debatten wird oft zu wenig gesehen, dass sich die meisten hier lebenden Muslime den Werten der deutschen Gesellschaft verbunden fühlen und als ganz normale Staatsbürger behandelt werden möchten. Hinzu kommt: Die muslimischen Gemeinschaften sind sehr vielfältig.

In der Sendung Unser Thema gehen wir den Fragen nach, wie es um die Unabhängigkeit der Islamverbände in Niedersachsen bestellt ist und was man tun kann, um sie zu stärken. Dazu gibt es ein Interview mit Rauf Ceylan, er ist Religionspädagoge und Soziologe am Osnabrücker Institut für Islamische Theologie. Wir sind zu Besuch in zwei Moscheegemeinden und wir berichten über das niedersächsische Präventionsprojekt "Nice to meet you" für geflüchtete junge Männer. Wir sprechen mit dem Sozialaktivisten Ali Can, Initiator der "Hotline für besorgte Bürger" und des Hashtags #MeTwo, über die zunehmende Islamfeindlichkeit. Wie kann man sie als Muslim in Deutschland erfolgreich bekämpfen? Außerdem stellen wir die Fotografin Emine Akbaba aus Hannover und ihre Bilder jenseits von Klischees vor.

Moderation: Ita Niehaus 
Redaktion: Christine Lüning

Unser Thema

In der Sendung Unser Thema stehen aktuelle niedersächsische Themen aus den Bereichen Landespolitik, Wirtschaft, Soziales und Umwelt im Fokus. mehr